Tour of Korea

Blank kämpft ums Podium

08.09.2007  |  (Ra) - Das hatte sich Hannes Blank sicherlich anders vorgestellt. Auf der letzten Bergetappe wollte der Dieburger noch einmal das Gelbe Trikot angreifen. Am Tagesende fiel der CCI Differdange-Fahrer jedoch fast noch vom Podium und rangiert vor der Schlussetappe auf dem dritten Platz.

Dabei hatte sich Blank sehr viel vorgenommen. ,,Ich fühlte mich gut und wollte noch einmal einen Angriff auf das gelbe Trikot starten", so Blank. ,,Gleich am Anfang ging ich mit und befand mich nach ca zehn Kilometern in einer 15köpfigen Ausreißergruppe."

Diese Gruppe wollte der Gesamtführende Park jedoch nicht ziehen lassen und wurde nach 70 Kilometern wieder gestellt.

Kurz danach bildete sich dann eine Gruppe, die nicht mehr eingeholt wurde. ,,Im Flachstück zwischen den Bergen ging dann eine zehn Mann starke Gruppe, die leider von Park unterschätzt wurde. Obwohl wir nach den letzen Bergen auch mit einstigen und immer zwischen sechs und 15 Mann kreiselten, konnten wir sie nicht mehr alle einholen", so Blank, der in der Gesamtwertung einen Platz verlor.

So viel Blanks Fazit eher ernüchternd aus: ,,Eigentlich wollte ich wieder in Gelb fahren, am Ende ich bin ich fast vom Podium runter - so ist Radsport.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)