Österreichische Bergmeisterschaften

Pfannberger Schnellster am Gaisberg

29.06.2006  |  (Ra) - Christian Pfannberger hat erstmals die österreichischen nationalen Bergmeisterschaften gewonnen. Der Militärweltmeister von 1999 setzte sich auf dem Salzburger Gaisberg klar gegen seine Elk-Teamkollegen Thomas Rohregger und Michael Pichler durch. Vierter wurde Lokalmatador Gerrit Glomser vom Team Volksbank.

Bei widrigen Bedingungen mit teilweise starkem Regen führte die Strecke von Hallein 27,3 Kilometer auf einen der giftigsten Anstiege in Salzburg, den Gaisberg. Bis vier Kilometer vor dem Ziel lagen die vier Elk Fahrer Pfannberger, Rohregger, Pichler und Totschnig sowie Volksbank-Fahrer Glomser in Führung, ehe sich rund zwei Kilometer vor dem Finale Pfannberger und Rohregger absetzen konnten. Im Ziel hatte der in Mödling lebende 24-jährige gebürtige Steirer einen Vorsprung von 32 Sekunden auf seinen Tiroler Teamkollegen.

"In letzter Zeit habe ich mich nur auf die Österreich Rundfahrt vorbereitet, heute besichtigte ich auch noch das Kitzbüheler Horn mit dem Rad“, sagte Pfannberger nach dem Rennen. „Deshalb freue ich mich noch mehr über den Berg-Titel." Volksbank-Profi und Titelverteidiger Harald Morscher, der Zehnter wurde, zeigte sich enttäuscht: "Das Ergebnis ist natürlich frustrierend. Wir wollten aber auch noch nicht alle Karten für die Österreich Rundfahrt auf den Tisch legen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)