Tour de France

Valverde zählt sich zu den Favoriten

Von Matthias Seng

28.06.2006  |  Alejandro Valverde wird am Samstag in Straßburg zum Prolog der Tour de France nicht die Farben seines Teams Caisse d’Epargne tragen, sondern das weiße Trikot des Gesamtführenden in der ProTour-Wertung. Für den 26-jährigen Spanier ist das eine „Extramotivation, eine gute Tour zur fahren“, wie er anlässlich eines offiziellen Empfangs in seiner Heimatregion erklärte.

War im vergangenen Jahr die Radsportwelt auf das Tour-Debüt des größten spanischen Talents seit Miguel Indurain gespannt, gehört Valverde diesmal für viele zu den Kandidaten auf einen Podiumsplatz. „Ich weiß, dass ich einer der Favoriten bin und hoffe unter die besten sechs oder sieben in der Gesamtwertung zu kommen. Außerdem möchte ich mindestens einen Etappensieg holen“, sagte Valverde selbstbewusst.

Der Sieger der beiden Frühjahrsklassiker Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich testete sich zuletzt bei der Dauphiné Libéré, wo er kontrolliert offensiv fuhr und in der Gesamtwertung Platz sieben belegte.

„Ich will diesmal die Tour durchfahren“, kündigte Valverde an, der sich in noch „etwas besserer Form als 2005“ fühlt. Sein großer Tour-Favorit ist Ivan Basso. „Aber es gibt auch noch andere Kandidaten: Ullrich, Mancebo, Winokurow, Popovych – und mich....“ Valverde hätte wohl auch nichts dagegen, wenn die Reihenfolge am Ende eine etwas andere wäre.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)