Teamchef leistet Überzeugungsarbeit

Eisel muss zur Tour überredet werden

Von Christoph Adamietz

27.06.2006  |  Das gibt es auch nicht alle Tage. Während für andere Fahrer, die nicht für die Tour de France nominiert werden, eine Welt zusammenbricht, würde Bernhard Eisel (Francaise des Jeux) am liebsten auf die Frankreich Rundfahrt verzichten.

Erst ein längeres Gespräch mit seinem Teamchef bewegte den österreichischen Sprinter zu einer Startzusage. ,,Ich habe nach den Nationalen Meisterschaften lange mit Marc Madiot geredet und ihm mitgeteilt, in welch schlechter Verfassung ich mich befinde und dass er in Frankreich von mir keine Wundertaten erwarten könne“, schreibt Eisel auf seiner Homepage.

Madiot aber konnte den 25-Jährigen mit der Zusicherung beruhigen, dass er die große Schleife durch Frankreich ohne jeglichen Druck bestreiten könne. ,,Da habe ich dann eingewilligt“, so Eisel.

Wegen seiner körperlichen Verfassung haben sich auch die Ansprüche des Francaise des Jeux Fahrers geändert: ,,Noch vor einem Monat habe ich von einem Etappensieg geträumt. Wenn ich jetzt realistisch bin, kann ich vielleicht einmal Podium erreichen. Boonen oder McEwen werde ich aber nicht in Gefahr bringen können." Aber das erwartet Marc Madiot offenbar gar nicht von seinem Sprinter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)