Österreichische Meisterschaft

Einzelkämpfer Kohl nutzt Mini-Chance

25.06.2006  |  T-Mobile-Profi Bernhard Kohl hat heute auf dem Kurs der Rad WM in Salzburg sein erstes Meistertrikot gewonnen. Der 24-jährige Niederösterreicher setzte sich im Alleingang gegen seine Fluchtgefährten Harald Morscher, Harald Totschnig und Thomas Rohregger durch. Bei den Damen schaffte Christiane Soeder das Double, sie holte sich nach dem Zeitfahr- auch den Straßentitel.

Die Elite- und U23-Fahrer starteten wie die Frauen in Mattighofen und fuhren bei äußerst schwülen Temperaturen 42 Kilometer bis zum Zielort Hallwang. Dort mussten die Profis noch neun Runden auf dem verkürzten Kurs der Rad WM in Salzburg absolvieren. Von Beginn an war das Rennen sehr unruhig, eine Attacke folgte der nächsten. In der fünften Runde dann die Entscheidung des Rennens: Bernhard Kohl von T-Mobile, die beiden Elk-Fahrer Harald Totschnig und Thomas Rohregger sowie Volksbank-Profi Harald Morscher konnten sich vom immer kleiner werdenden Feld absetzen. Der Vorsprung wuchs rasch bis auf fünf Minuten an. Bis zur letzten Runde fuhr das Quartett an der Spitze. Und dann, 1.000 Meter vor dem Ziel, setzte Bernhard Kohl - nach seinem dritten Platz bei der Dauphine Libere der Shootingstar des Jahres - alles auf einer Karte und hängte seine Fluchtgefährten ab. "Ich bin überglücklich! Als Einzelkämpfer gegen die großen Teams Elk und Volksbank hatte ich nur eine Mini-Chance und die hab ich genutzt", sagte Bernhard im Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)