Tour-Aufgebot benannt

Cofidis mit einem "Team von Kriegern"

21.06.2006  |  (Ra) - Der Franzose David Moncoutié und der Belgier Rik Verbrugghe werden die französische Equipe Cofidis bei der am 1. Juli beginnenden Tour de France anführen. Teammanager Eric Boyer sagte gegenüber der französischen Presseagentur AFP, dass er bei beiden Fahrern auf Etappensiege hoffe.

„Das ist ein Team von Kriegern, die alle schon Siege der höchsten Kategorie eingefahren haben“, wird Boyer zitiert. Der 31-jährige Moncoutié hatte bei der letzten Tour die 12. Etappe gewonnen, der knapp ein Jahr ältere Verbrugge, vor dieser Saison von Quick Step zu Cofidis gewechselt, hatte vor fünf Jahren die 15. Tour-Etappe für sich entscheiden können. Ambitonen auf Tagessiege haben außerdem der britische Zeitfahrspezialist Bradley Wiggins (besonders im Prolog) und, in seinem zweiten Jahr bei Cofidis, das ewige Talent Sylvain Chavanel .

Im Gebirge baut Boyer auf den erfahrenen Kolumbianer Ivan Parra, der im letzten Jahr zwei Bergetappen beim Giro d’Italia gewinnen konnte. Bei den Sprintankünften soll Jimmy Casper vorne mitmischen. Das Aufgebot vervollständigen die Franzosen Stéphane Augé und Arnaud Coyot sowie der Italiener Cristian Moreni.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Bredene Koksijde Classic (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)