Circuito Montanes

Für Hondo reicht´s wieder zum Podium

Von Matthias Seng

19.06.2006  |  Rheda-Wiedenbrück (rob/Ra). Nach zwei Etappensiegen am zweiten und dritten Tag reichte es für Danilo Hondo (Lamonta) am Sonntag auf der 5. Etappe der spanischen Circuito Montanes wieder zu einem Podiumsplatz.

Der 32-jährige Sprinter entschied auf dem 155 Kilometer langen Teilstück zwischen Los Corrales und Torrelaveg den Sprint des Hauptfeldes für sich und wurde Dritter. Es siegte der Russe Pavel Brutt (Tinkoff Restaurants) vor dem Spanier Diego Gallego Arnaiz (Vina Magna-Cropu). Die beiden Ausreißer hatten im Ziel auf die Verfolger einen Vorsprung von 28 Sekunden.

Am Tag zuvor hatte der Spanier Israel Pérez Rodríguez (Caja Castilla La Mancha – Gramándie) die schwere 4. Etappe über 156 Kilometer von Agua de Solares zur Bergankunft auf dem Fuente del Chivo (2.000m) vor Robert Gesink (Rabobank) gewonnen. Mit seinem zweiten Platz hatte der Holländer die Führung im Gesamtklassement übernommen, die er auch auf dem gestrigen Tagesabschnitt erfolgreich vor dem Russen Anton Mindlin (Tinkoff Restaurants) und dem Spanier Israel Pérez Rodríguez (Caja Castilla La Mancha – Gramán) verteidigte. Bester Lamonta-Profi im Klassement ist zwei Tage vor dem Finale Danilo Hondo auf Rang 28. Wichtiger als das Klassement ist für den Wahl-Schweizer aber die Verteidigung des Grünen Trikots. Hier konnte Hondo seinen Vorsprung weiter ausbauen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)
  • 72 ° Halle Ingooigem (1.1, BEL)