55. Internationale Mainfranken-Tour

Schwager gewinnt mit Ansage

18.06.2006  |  Schweinfurt (Ra) - Sebastian Schwager hat die 55. Internationale Mainfranken-Tour gewonnen. Der 22-Jährige vom Team Thüringer Energie verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden auch auf dem schweren Schlussabschnitt durch die Rhön. In der Endabrechnung nach drei Etappen lag er elf Sekunden vor Christoph Pfingsten (deutsches Nationalteam Straße). Schwagers Teamkollege Tony Martin, der bei der Rundfahrt das Trikot der Nationalmannschaft trug, lag weitere drei Sekunden zurück auf Platz drei. „Ich bin mit Sieg-Ansage hierher gekommen. Ich wollte beweisen, was ich drauf habe“, sagte Schwager, der im vorigen Jahr deutscher Meister der U 23 war.

Am Donnerstag hatte der Ansbacher das 74-km-Rundstreckenrennen zum Auftakt der Tour gewonnen und damit den Grundstein zum Gesamtsieg gelegt. Mit dem Erfolg bei der Mainfranken-Tour übernahm der Nachwuchsfahrer auch die Führung in der TUI-Cup-Wertung der U 23.

Den letzten Tagessieg sicherte sich Felix Rehberger vom Team Bergstraße im Sprint vor den beiden Belgiern Oliver Pardini und Steve Schets. Für die 175 Kilometer lange Runde von Grafenrheinfeld in die Rhön und zurück nach Schweinfurt benötigte Rehberger 4:10 Stunden. Das Stundenmittel lag bei knapp über 40 km/h. Die Etappe war von vielen Attacken geprägt.

Erfolg versprechend schien der Ausreißversuch von Richard Geng (KED-Bianchi) und dem Niederländer Cornelis van Ooyen, die sich in dem Mittelgebirge absetzen konnten und einen maximalen Vorsprung von 1:50 Minuten herausfuhren. 15 Kilometer vor dem Ziel war die Flucht jedoch beendet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)