"Genesung verläuft zufriedenstellend"

Raisin aus dem Krankenhaus entlassen

02.06.2006  |  (Ra) - Der bei der Sarthe-Rundfahrt am 4. April schwer gestürzte US-Amerikaner Saul Raisin ist inzwischen aus dem Krankenhaus in Atlanta (Georgia) entlassen worden. Das meldete sein französischer Rennstall Crédit Agricole am Donnerstag.

Als nächstes wird Raisin eine mehrwöchige Rehabilitation in einer Spezialklinik in Atlanta beginnen. "Er arbeitet viel und mit einer außergewöhnlichen Moral an sich“, hieß es bei Credit Agricole. „Seine Genesung verläuft zufriedenstellend."

Der Nachwuchsfahrer war nach dem Sturz in Folge einer Hirnblutung ins Koma gefallen und musste operiert werden. Zwei Tage lang schwebte der 23jährige Jungprofi in Lebensgefahr. Raison fährt seit 2004 für Crédit Agricole. Im vergangenen Jahr belegte er bei der Deutschland-Tour einen überraschenden neunten Platz im Gesamtklassement.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)