Kurparkrennen in Bad Homburg

Jörg Ludewig knapper Sieger

28.08.2005  |  Jörg Ludewig, noch beim Team Domina Vacanze und demnächst bei T-Mobile, ist der Gewinner des Kurparkrennens Bad Homburg. In einem spannenden Finish ging er Sekundenbruchteile vor dem Zeitfahrspezialisten Michael Rich von Gerolsteiner ins Ziel. Die Zeit des Besten war 1:52:01 nach 50 Runden mit insgesamt 80 km.

Ludewig und Rich waren Teil einer 5-köpfigen Spitzengruppe, die sich ungeführ 10 Runden vor dem Ziel formierte. Mit dazu gehörten Eric Baumann von T-Mobile, der sich den dritten Platz sicherte, sowie Sebastian Siedler vom Wiesenhof mit dem vierten und Christian Müller von CSC mit dem fünften Platz. Allerdings konnten sie den Kontakt zu den beiden Spitzenfahrern nicht bis zum Ziel halten. Ludewig: "Ich suchte mein Heil in der Flucht und es hat geklappt".

Sebastian Lang von Gerolsteiner, der nach seinem schweren Sturz bei der Deutschland-Tour unbedingt in Bad Homburg antreten wollte, lag am Beginn des Rennens souverän an der Spitze und gewann eine Prämie, jedoch fiel er später zurück. Lang, der Vorjahressieger der Hessen-Rundfahrt, will bei dieser nächste Woche beginnenden Tour seinen Titel verteidigen und nach der Meinung von Fachleuten dort seine Kräfte ge-zielt einsetzen.

Unter die ersten Zehn kamen noch Sven Bauer (Platz 6, Team Ganz-immun Wein), Alexander Theis (Platz 7, VC Frankfurt 1), Michael Wege-ner (Platz 8, Team Langenberg/VC Kassel 1899), Stephan Kirschner vom VC Darmstadt auf Platz 9 sowie Matthias Schnapka von Cooge Saar auf dem zehnten Rang. Lothar Esser, der Sportliche Leiter der Hessen-Rundfahrt, nannte das Kurparkrennen „sehr abwechslungsreich, publikumswirksam und mit hohem Tempo“.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)