24. Hessen-Rundfahrt

Lang will seinen Titel verteidigen

Von Matthias Seng

26.08.2005  |  108 Fahrer in 18 Mannschaften aus sieben Ländern werden bei der am 31. August in Frankfurt beginnenden 24. Hessen-Rundfahrt an den Start gehen. Das Streckenprofil ist in diesem Jahr besonders anspruchsvoll, außerdem macht die Hessen-Rundfahrt auch auf der ersten Etappe nach Klingenberg einen Abstecher ins benachbarte Bayern. Um die Dramaturgie des Rennens zu steigern, ist das Einzelzeitfahren auf den letzten Tag verlegt worden. Tourmanager Christian Bergemann: “Dadurch bleibt die Spannung bis zur letzten Sekunde der ganzen Rundfahrt erhalten.“

Prominenteste Teams sind die beiden deutschen ProTour-Mannschaften T-Mobile und Gerolsteiner. Der Bonner Rennstall wird von Giuseppe Guerini, Olaf Pollack und Christian Werner angeführt, bei Gerolsteiner wird Titelverteidiger Sebastian Lang nach seinem schweren Sturz bei der Deutschland-Tour wohl mit dabei sein, genauso wie Georg Totschnig, Dritter der Deutschland-Tour, Zeitfahrspezialist Michael Rich und Ronny Scholz. Eine seiner letzten Vorstellungen wird das sich zum Saisonende auflösende Wiesenhof geben. Das einzige deutsche Professional Continental Team hat mit dem jungen André Greipel einen vielsprechenden Sprinter in seinen Reihen. Sein Teamkollege Roberto Lochowski gewann schon im letzten Jahr eine Etappe der Hessen-Rundfahrt.

Die internationale Konkurrenz wird angeführt vom französischen Professional Continental Team Ag2R, das im nächsten Jahr wahrscheinlich in die Klasse der ProTour-Mannschaften aufsteigen wird. Jean-Patrick Nazon und die beiden Tour-Teilnehmern Samuel Dumoulin und Stephane Goubert heißen hier die bekanntesten Fahrer. Für das belgische Mr.Bookmaker-Team tritt der in den letzten Jahren nur noch durch Skandale auf sich aufmerksam machende Frank Vandenbroucke an.

Die deutschen Continental Teams AKUD Arnold’s Sicherheit (mit dem Deutschen Meister Gerald Ciolek) Team Lamonta (mit Björn Glasner), Team Comnet Senges (mit dem Schwedischen Meister Petter Renäng) und Team Sparkasse (mit Lars Teutenberg) wollen auch in diesem Jahr versuchen, den großen Favoriten in Cyan-Blau und Magenta Paroli zu bieten und werden mit besonderem Ehrgeiz an den Start gehen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine