Wechsel aber erst nach dem Giro 2006

Quick.Step angelt sich Rujano

Von Matthias Seng

14.08.2005  |  José Rujano wird nach dem Giro 2006 vom zweitklassigen Selle Italia-Team zum belgischen Quick.Step-Rennstall wechseln. Der 23 jährige Venezolaner, der beim diesjährigen Giro die Bergwertung und die 19. Etappe nach Sestrière gewonnen hat, soll die Lücke füllen, die durch Patrik Sinkewitz’ Wechsel zu T-Mobile entstanden ist. Den ungewöhnlichen Zeitpunkt des Wechsels erklärte Quick.Step-Teammanager Patrick Lefévère gegenüber der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws so: „Ich bin mir mit Rujano einig, aber er hat noch einen Vertrag mit Selle Italia – und die brauchen ihn noch, um eine wildcard für den Giro zu bekommen. Deshalb wird er erst nach der Italien-Rundfahrt zu uns wechseln. Dann kann er noch die Vuelta für uns fahren.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)