Deutschland bei der Junioren-WM im Goldrausch

12.08.2005  |  Deutschland räumte am ersten Tag der UCI Junioren Straßen Weltmeisterschaften in Oberwart/Bad Tatzmannsdorf ab: Beide Zeitfahr-Titel gingen heute an Fahrer aus unserem Nachbarland. Bei den Damen gewann Lisa Brennauer Gold, bei den Junioren Marcel Kittel.

Der Deutsche Marcel Kittel hat in eindrucksvoller Manier das Einzelzeitfahren der Junioren WM in Oberwart/Bad Tatzsmannsdorf gewonnen und der deutschen Equipe den zweiten Weltmeistertitel am Eröffnungstag beschert. Der deutsche Vize-Straßenmeister setzte sich nach 23,5 Kilometern in einer Zeit von 25:45,82 Minuten und der unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 54,728 km/h durch. Im Gegensatz zu der Frauenkonkurrenz fand der Wettbewerb der Junioren bei guten äußerlichen Bedingungen statt. Die Silbermedaille ging an den Moldawier Alexandr Pliuschkin (25:50,70 Min.), Bronze sicherte sich Siarhei Papok aus Weißrussland (26:25,79 Min.).

Wie erwartet wurde Alexander Egger bester Österreicher. Der Tiroler hatte im Ziel einen Rückstand von 1:51,09 Minuten und wurde 28. Der Wiener Michael Kocner belegte Rang 50. "Alex ist ein gutes Rennen gefahren. Wir sind zufrieden mit seiner Leistung, wobei wir uns am Sonntag beim Straßenrennen mehr erwarten", sagt Nationaltrainer Pavlic.

Die Deutsche Juniorin Lisa Brennauer hat sich bei der Junioren Straßen Weltmeisterschaft in Oberwart/Bad Tatzmannsdorf die Goldmedaille im Einzelzeitfahren gesichert. Bei leichtem Regen und Temperaturen um 19 Grad verwies sie die tschechische Titelverteidigerin Tereza Hurikova in 19:48 Minuten auf Rang zwei und blieb damit als einzige Starterin unter der 20:00-Minuten-Marke. Dritte wurde die Dänin Mie-Bekker Lacota. Die frischgebackene Weltmeisterin war von dem Erfolg in ihrem ersten Juniorinnen-Jahr selbst überrascht: "Wir hatten uns als Ziel gesetzt, dass ich unter die ersten Zehn komme. Platz eins übertrifft natürlich jetzt alle Erwartungen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)