Ungarn-Rundfahrt

Drei Siege: Ciolek wird Sprintkönig

Von Matthias Seng

11.08.2005  |  Sehr erfolgreich endete die Ungarn-Rundfahrt für Gerald Ciolek und sein Team AKUD. Der Deutsche Straßenmeister gewann drei der acht Etappen und holte sich damit das Trikot des besten Sprinters. Außerdem errang das deutsche Continental-Team weitere Podiumsplatzierungen durch Artur Gajek (Dritter auf der 2. Etappe) und Philipp Metzke (Zweiter auf der 3. und auf der letzten Etappe). Bestplatzierter in der Gesamtwertung war Mitja Schlüter auf Platz 10.

Team AKUD war mit seinen Nachwuchs-Fahrern in Ungarn gestartet: Artur Gajek, Henrik Habenicht, Philipp Metzke, Mitja Schlüter, Hendrik Werner und Gerald Ciolek hatten die rund 700 km quer durch Ungarn, mit Start am Balaton und Ziel in Budapest, in Angriff genommen.

Am Ende der Rundfahrt zog der sportliche Leiter Ronny Jahn ein durchweg positives Resummee: "Die vergangenen Tage waren ein perfektes Training für unsere Mannschaft hinsichtlich Teamarbeit, Durchsetzungsvermögen, dem Umgang mit Erwartungsdruck und nicht zu letzt gefahrenen Wettkampfkilometern. In allen Belangen konnten die jungen Fahrer überzeugen. Ich bin stolz auf sie und freue mich für unser Team. Jetzt gilt es die gezeigten Leistungen bei Rennen höherer Kategorie zu bestätigen, ich denke da insbesondere an den nächsten Höhepunkt Stuttgart-Straßbourg-Stuttgart."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • V4 Special Series (1.2, HUN)
  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)