Knieschmerzen bei Höchstbelastung

Valverdes Vuelta-Teilnahme in Gefahr

Von Matthias Seng

09.08.2005  |  Alejandro Valverde wird möglicherweise die Vuelta nicht fahren können. Der spanische Jungstar hatte schon bei der Tour de France mit Kniebeschwerden aussteigen müssen. Valverdes Team Illes Balears ging bisher davon aus, dass sich der 25 Jährige bis zum 27. August, dem ersten Tag der Spanien-Rundfahrt, von der Verletzung würde erholt haben. Eine Trainingssession in der vergangenen Woche sorgte aber für Ernüchterung.

"Alejandro trainierte im Hochgebirge", so Team-Manager Esebio Unzué gegenüber der spanischen Sportzeitung As. "Anfangs lief alles ganz gut, der Rhythmus stimmte. Aber beim letzten Anstieg begann das Knie wieder zu schmerzen. Nicht so schlimm wie bei der Tour, aber doch so sehr, dass er abbrechen musste."

Da die Schmerzen nur unter Höchstbelastung auftraten, beendete Valverde die Woche mit leichtem Training. "Wir werden das Knie röntgen lassen, um sicher zu gehen, dass es sich nicht verschlimmert hat", sagte Unzué. Valverde wird diese Woche mit dem Training aussetzen und dann sein Knie nochmals im Hochgebirge testen. Dann will die Teamleitung entschieden, ob sie ihn starten lassen wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)