Quick.Step baut am neuen Team

Lefévère will Simoni

Von Matthias Seng

03.08.2005  |  Nach dem Verlust seiner beiden Spitzenfahrer Michael Rogers und Patrik Sinkewitz an T-Mobile bastelt der belgische Rennstall Quick.Step kräftig an seinem Team für die Zukunft. Nachdem mit Steven De Jongh (Rabobank), Kevin Van Impe (Chocolade Jacques) and Matteo Tosatto (Fassa Bortolo) gleich drei Helfer für Sprintstar Tom Boonen verpflichtet worden sind, will Teamchef Patrick Lefévère seine Mannschaft jetzt mit Rundfahrspezialisten verstärken. Als Neuzugang steht schon der spanische Meister Juan Manuel Garate fest. Der 29 Jährige kommt vom spanischen Rennstall Saunier Duval und hat einen Zweijahresvertrag bei Quick.Step unterschrieben.

Aber Lefévère hat noch einen dickeren Fisch an der Angel. Gilberto Simoni, bisher Co-Kapitän beim italienischen Rennstall Lampre, wollen die Belgier mit der Aussicht auf die alleinige Führungsrolle bei der Italien-Rundfahrt zu Quick.Step locken.

„Nachdem wir bereits Garate verpflichten konnten, sind wir jetzt an Simoni dran“, bestätigte Lefévère der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws gegenüber. „Er soll unser Kapitän beim Giro werden. Es wäre fantastisch, wenn der Transfer klappen würde.“

(Quelle:cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)