Stolberger Team hatte alles im Griff

02.08.2005  |  Das Team ComNet-Senges trat am Wochenende bei zwei Radrennen in Wuppertal und Witten an und sorgte dabei schnell für klare Verhältnisse.

In Wuppertal gab es am Samstag nach 103 Kilometern gleich einen Dreifach-Sieg. Markus Ganser und Wolfram Wiese traten nach 20 Kilometern an und fuhren schnell einen komfortablen Vorsprung heraus. Auf dem 2,3 Kilometer langen Rundkurs schafften sie sogar die Überrundung und hatten damit sogar noch genügend Zeit, sich auf der Zielgeraden feiern zu lassen. Markus Ganser fuhr als Erster über den Zielstrich, Hand in Hand mit seinem Teamkollegen.
Auch dahinter blieben die weiteren ComNet-Senges-Fahrer wachsam. Michael Schweizer gewann den Spurt der Verfolger und wurde Dritter. Neuzugang Viktor Renäng wurde Fünfter vor Markus Eichler, auf den Plätzen acht, 16 und 18 kamen René Schild, Petter Renäng und Karsten Vogel ins Ziel.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch am Sonntag in Aachen. Auch hier war wieder Markus Ganser der Initiator einer letztlich erfolgreichen Attacke. Diesmal hatte er Robert Retschke dabei, der nach 105 Kilometern vor seinem Teamchef gewann. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Michael Schweizer und René Schild.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)