Bestechungsskandal

ARD-Reporter Jürgen Emig festgenommen

Von Matthias Seng

29.06.2005  |  Jürgen Emig, ehemaliger ARD-Radsportreporter und verwickelt in einen Bestechungsskandal, ist am Dienstagabend laut einer Meldung der BILD-Zeitung verhaftet worden.

Nach Angaben von Thomas Bechtel, Sprecher der Staatsanwaltschaft in Frankfurt, durchsuchten 50 Polizeibeamte und sieben Staatsanwälte der Abteilung für Organisierte Kriminalität Redaktions- und Arbeitsräume des HR sowie die Geschäftsräume des Ehepaares Emig. In der offiziellen Verlautbarung der Staatsanwaltschaft hieß es: „Zwei Beschuldigte sind anschließend am Dienstagabend vorübergehend festgenommen worden. Dabei handelt es sich um den 59 Jahre alten ehemaligen Leiter der HR-Sportredaktion und den 61 Jahre alten Betreiber einer Agentur. Die Staatsanwaltschaft entscheidet im Laufe des Mittwoch, ob sie gegen beide Personen Haftbefehl beantragen wird.“

Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit Längerem gegen Emig wegen dessen Geschäftspraktiken. Sie wirft ihm vor, bei der HR-Berichterstattung über Sportereignisse die jeweiligen Veranstalter veranlasst zu haben, mit der Vermarktung ausschließlich jene beiden Agenturen zu betrauen, die seiner Ehefrau Atlanta Killinger, einer ehemaligen HR-Sportjournalistin, oder sogar ihm selbst gehörten.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass auf diesem Weg allein an die Ehefrau Gewinne „in Höhe eines sechsstelligen Betrages“ geflossen sind. Gegen den ebenfalls festgenommenen Betreiber einer dieser Agenturen sowie den ehemaligen HR-Redaktionsleiter werde wegen Angestelltenbestechlichkeit, Betrug und Untreue ermittelt. Bekannt geworden war Jürgen Emig durch die ARD-Berichterstattung bei der Tour de France, wo er zusammen mit Herbert Watterott und Hagen Boßdorf ein – bei den Fans allerdings nicht unumstrittenes - Reporter-Trio bildete.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)