Wirbel um Interview-Außerungen

Gerolsteiner: Kein Angebot an Zabel

Von Matthias Seng

21.06.2005  |  Team Gerolsteiner hat nach eigenen Angaben T-Mobile-Sprinter Erik Zabel kein Vertragsangebot vorgelegt. „Ich kann die Frage, ob wir an Erik heran getreten sind, mit einem definitiven Nein beantworten“, so Pressesprecher Mathias Wieland. „Anderslautende Meldungen treffen nicht zu. Vielleicht handelt es sich um den Versuch eines Sportlers seinen marktwert zu steigern. Wir haben jedenfalls Erik kein entsprechendes Angebot gemacht.“ Wieland bestätigte zwar, dass es in der Vergangenheit Kontakte zum Vizeweltmeister bestanden hätten, aber gegenwärtig gäbe es keine Gespräche: „Erik Zabel ist ein derart herausragender Fahrer, vielleicht der beste, den wir haben. Er wird seine Zukunft eher bei T-Mobile sehen“, vermutete Wieland. Die Konfusion um Zabel war entstanden, weil dieser in einem Interview auf die Frage, ob er von anderen Teams wie etwa Gerolsteiner Angebote erhalten hätte, mit einem lapidaren Ja geantwortet hatte. Dabei hatte der T-Mobile-Fahrer aber nicht genauer erklärt, um welche Teams es sich handelte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Mont Ventoux Dénivelé (1.1, FRA)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)