29. Niedersachsen-Rundfahrt

Ab Himmelpforten sind es 889,3 km bis ins Ziel

Von Pit Weber

20.04.2005  |  In Himmelpforten wird heute die 29. Niedersachsen-Rundfahrt gestartet. Nach der Absage des T-Mobile-Teams, der Sperre von Doping-Sünder Danilo Hondo und einer herben Etat-Reduzierung von 400 000 auf 350 000 Euro sind die Organisatoren heftig auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Entmutigt hat es sie nicht. Ein ansehnliches Starterfeld wird heute die 1. Etappe unter die Räder nehmen. Die fünftägige Rundfahrt über insgesamt 889,3 Kilometer mit der abschließenden bis zu 18 Prozent steilen Bergankunft am Sonntag in St. Andreasberg verspricht viel Spannung. «Es ist ein scharfer Parcours mit harten Bedingungen», sagte der neue Rundfahrt-Direktor Otto Pätzold (Hildesheim).

Stars im Feld der 112 Profis in 14 Mannschaften sind der Australier Robbie McEwen, der von Gerolsteiner nachnominierte Österreicher Georg Totschnig und Lokalmatador Grischa Niermann (Hannover, Rabobank). «Vielleicht kann ich ein wenig von meinem Heimvorteil profitieren», hofft Niermann, der das Rennen 2001 gewann.

Der Etappenplan:

1. Etappe (heute, 12.30 Uhr):
Himmelpforten - Burgdorf 180 km (Zielankunft ca. 16.50 Uhr)

2. Etappe (Donnerstag, 12.00 Uhr):
Burgdorf - Wolfsburg 207,0 km (Zielankunft ca. 16.50 Uhr)

3. Etappe (Freitag, 12.30 Uhr):
Wolfsburg - Herzberg 151,6 km (Zielankunft ca. 16.00 Uhr)

4. Etappe (Samstag, 13.00 Uhr):
Herzberg - Göttingen 186,8 km (Zielankunft ca. 17.40 Uhr)

5. Etappe (Sonntag, 12.00 Uhr):
Göttingen - St. Andreasberg 163,9 km (Zielankunft ca. 16.20 Uhr)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • V4 Special Series (1.2, HUN)
  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)