68. GP des Nations

Gerolsteiner schlägt doppelt zu

Von Matthias Seng

19.09.2004  |  Einen deutschen Doppelerfolg gab es bei der 68. und letzten Ausgabe des französischen Zeitfahrklassikers GP des Nations. Die beiden Zeitfahrspezialisten von Team Gerolsteiner, Michael Rich und Uwe Peschel machten auf den 54 Kilometern durch die Normandie den Sieg unter sich aus. Am Ende siegte der Olympia-Fünfte Rich mit neun Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Peschel. Dritter wurde der Spanier Jose Ivan Gutierrez (Illes Balears-Banesto) mit einem Rückstand von 36 Sekunden auf Rich. Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers (Quick.Step Davitamon) belegte Rang vier.

Der GP des Nations war schon in den letzten Jahren eine Domäne von Gerolsteiner. Rich gewann das Zeitfahrrennen bereits im vergangenen Jahr, Peschel war 2002 der Sieger.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)