Klassiker Paris-Brüssel

Nyuens triumphiert - schwarzer Tag für Gerolsteiner

11.09.2004  |  (mas)Der Belgier Nick Nuyens (Quick Step) hat die 84. Ausgabe des Klassikers Paris-Brüssel über 224 Kilometer von Soissons nach Anderlecht gewonnen. Der 24-Jährige kam als Solist mit einigen Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Philippe Gilbert (FDJeux.com) und dem Dänen Allan Johansen (Fakta) ins Ziel.

Den Sprint des Feldes gewann der Brite Jeremy Hunt (Palmans-Collstrop). Nach wechselvollem Rennverlauf, der vor allem vom Quick Step-Kapitän Paolo Bettini mitbestimmt wurde, attackierte Nuyens fünf Kilometer vor dem Ziel. Aber erst mit seiner zweiten Attcke zwei Kilometer weiter schuf der junge Belgier, der in diesem Jahr bereits Gesamtsieger der "Ster Tour" in Holland geworden war, die Grundlage für den bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Die einzige deutsche Mannschaft, Team Gerolsteiner, wurde bei zwei Massenstürzen schwer in Mitleidenschaft gezogen. Lediglich Sprinter Danilo Hondo kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)