Tour de France 2004

Nur noch 7 Tage bis zum Start

Von Matthias Seng

26.06.2004  |  Jan Ullrich präsentiert sein Tour- Team und ein Buch über sich, Roberto Heras stellt sich den Fragen der Reporter. Eine Woche vor Beginn der Tour geben zwei der Favoriten Einblicke in ihre sportliche und private Welt.

Jan Ullrich: Der Olympiasieger stellt vor: zuerst eine Autobiografie, die auch Einblicke gibt in das Privatleben des besten deutschen Radfahrers; dann in der Bonner T-Mobile-Zentrale die Männer, die ihm beim Angriff auf das Gelbe Trikot unterstützen sollen. Dabei setzt T-Mobile ähnlich wie US Postal auf Erfahrung. Aldag, Guerini, Botero - diese Kämpen haben so ziemlich alle Höhen und Tiefen des Radsports erlebt und wissen, worum es bei der Tour de France wirklich geht. Der Teamstrategie fällt der talentierte Australier und Sieger der Österreich-Rundfahrt, Cadel Evans, zum Opfer. An seiner Stelle nominiert die Teamleitung den Russen Sergej Iwanow, einen weiteren routinierten Fahrer.

Roberto Heras: Von Armstrongs Edelhelfer zum Teamkapitän und Konkurrenten des Texaners: Heras gibt in einem Interview seine Ziele für die Saison bekannt. Er wird die Tour und die Vuelta fahren, an den Olympischen Spielen aber nicht teilnehmen. Als Kapitän des Liberty Seguros-Team fährt der Spanier bei der „großen Schleife“ auf Sieg. Die in den drei Jahren bei US Postal gesammelten Erfahrungen und einige Änderungen seit seinem Weschel zu dem neuen spanischen Rennstall - Sitzposition auf dem Fahrrad, Trainingsintensität – sollen dem Vuelta-Sieger des letzten Jahres helfen, in vier Wochen auf den Champs Elysees das Gelbe Trikot überzuziehen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)