Die Fakten zur Deutschen Meisterschaft

22.06.2004  |  Die Strecke: Start und Ziel des 21 Kilometer langen Rundkurses ist am Konzerthaus - 300 Meter vom Hauptbahnhof gelegen und somit mitten im Herzen der Stadt! Von dort geht es die ersten fünf Kilometer nach St. Georgen stets leicht bergab - auch die nächsten vier Kilometer nach Leutersberg, Schallstadt-Wolfenweiler bis nach Ebringen sind noch unter dem Kapitel „Einrollen“ zu betrachten. Bei Kilometer 9 hört der Spaß aber schlagartig auf. 2.000 Meter ist der Anstieg bis zur Berghauser Kapelle lang - mit Steigungen bis zu zehn Prozent. Oben angelangt, geht es in einem „Wellental“ vier Kilometer bis nach Wittnau und von dort zwei Kilometer steil bergab bis nach Au. Die letzten vier Kilometer führen relativ eben über Merzhausen wieder zurück zum Konzerthaus. Das Tolle für die Zuschauer: Sie erleben die Fahrer ziemlich genau alle halbe Stunde!

Der Zeitplan: Die Frauen starten am Samstag, 26. Juni um 14.30 Uhr. Bei einem (wahrscheinlichen) gefahrenen Schnitt von 40 km/h wird die Zieldurchfahrt nach fünf Runden und 105 Kilometern um 17.07 erfolgen. Die Männer treten tags drauf ab 11.40 Uhr in die Pedale - und werden wohl eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h erreichen. Damit wird der Sieger nach zehn Runden und 210 Kilometern um 16.40 Uhr feststehen.

Das Rahmenprogramm: Neben dem großen Volksfest auf dem Münsterplatz gibt es auch entlang der Strecke und besonders im Start-Ziel-Bereich jede Menge Unterhaltung. Zum Beispiel lädt eine Radsportmesse im Konzerthaus interessierte Besucher ein. Am Samstag von 10 bis 20, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Dort gibt es auch eine Autogrammstunde mit der Mountainbike-Weltmeisterin Sabine Spitz. Direkt am Renngeschehen befindet sich ein großer Attraktionspark.

Die Meisterschaft in den Medien: Zum aller ersten Mal in der Geschichte der DM berichtet ein Fernsehsender live! Das ZDF wird ab 15.20 bis 17 Uhr direkt senden. Mit 70 Mann, zwei Hubschraubern, zwei Kameramotorrädern und acht stationären Kameras.

Ullrich-Rennrad zu gewinnen: Neben den sportlichen Höhepunkten wartet auf alle Zuschauer noch ein ganz besonderes Schmankerl. Die Firma Hild Radwelt hat dem Förderverein „Krebskranke Kinder“ ein Giant-Rennrad mit Unterschrift von Jan Ullrich überlassen. Wert: 1.500 Euro. Dieses wird nun an den beiden Tagen verlost. Für zwei Euro können Berechtigungsscheine erworben werden.

Die letzten Meister: Seit mehr als zehn Jahren kommt der Deutsche Meister vom T-Mobile Team (früher Team Telekom). Hier die letzten fünf Titelträger: Erik Zabel (2003), Danilo Hondo (2002), Jan Ullrich (2001), Rolf Aldag (2000) und Udo Bölts (1999). Bei den Frauen gewannen zuletzt: Trixi Worrack (2003), Judith Arndt (2002), Petra Rosner (2001) sowie Hanka Kupfernagel (2000 und 1999).

Die Club-Card: Wer als VIP direkt „im“ Renngeschehen sein möchte, kann dies mittels der Club-Card. Diese bietet: einen Tribünenplatz, Zugang in die VIP-Lounge, Eintritt zur Club-Party sowie reservierte Parkplätze und tolle Überraschungspräsente. Für 250 Euro an beiden Tagen oder für 130 Euro an einem Tag. Hotline: 0761-3881-880.

Die Radsporthochburg: In aller Bescheidenheit - aber diese Meisterschaften beweisen eines wieder einmal ganz deutlich: Freiburg ist die Radsportstadt in Deutschland! Kein Wunder, wenn hier täglich 210.000 Fahrten auf dem Rad zurückgelegt werden. Das sind 28 Prozent des innerstädtischen Verkehrs.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine