Die Tour-Favoriten 24 Tage vor dem Start

Mayo: "Ich will die Tour gewinnen!"

09.06.2004  |  Iban Mayo strotzt vor Selbstvertrauen. Der Baske kündigt an, die Tour gewinnen zu wollen. Ullrich startet in der Schweiz als Edelhelfer von Titelverteidiger Alexander Winokurow. Armstrong kündigt eine Pressekonferenz an. Radsport aktiv berichtet, was die Tourfavoriten 24 Tage vor dem Start treiben.



Lance Armstrong: Der Amerikaner rollte bei der gestrigen Etappe der Dauphiné Libéré mit dem Hauptfeld ohne größere Mühen ins Ziel und ist jetzt Vierter in der Gesamtwertung. Armstrong lud für Donnerstag Abend zu einer Pressekonferenz ein. An diesem Tag findet das schwere Bergzeitfahren zum Mont Ventoux statt. Vielleicht möchte er dann seinen Etappensieg und die Führung im Gesamtklassement kommentieren.

Jan Ullrich: Für den Star des T-Mobile-Teams ist bei der in der kommenden Woche stattfindenden Tour de Suisse eine ungewöhnliche Rolle vorgesehen: die des Helfers für Alexander Winokurov, der ein nominell starkes Team anführen wird. Es bleibt abzuwarten, mit welchem Ehrgeiz Ullrich die Schweiz-Rundfahrt angehen wird – geplant ist sie als letzter großer Härtetest für die Tour de France.

Alexander Winokurov: Der letztjährige Gewinner der Schweiz-Rundfahrt steht in diesem Jahr an der Spitze eines T-Mobile Teams, das sich sehen lassen kann: Jan Ullrich, Giuseppe Guerini, Santiago Botero, Daniele Nardello und der Gewinner der Flandern-Rundfahrt, Steffen Wesemann, sollten mit ihren Namen für eine schlagkräftige Truppe stehen. Für Winokurov die letzte Möglichkeit, noch vor der Tour auf sich aufmerksam zu machen.

Tyler Hamilton: Er gab seinem Teamkollegen José Enrique Gutierrez auf der zweiten Etappe der Dauphiné Libéré grünes Licht zur Attacke, so dass dieser die Etappe gewinnen und ins Gelbe Trikot fahren konnte. Damit feierte Hamiltons neues Team, der Schweizer Rennstall Phonak Systems, bereits den zehnten Saisonsieg und scheint bestens gerüstet für seine erste Tour-Teilnahme. Hamilton selber wurde nach vierwöchiger Wettkamppause im Finale der zweiten Etappe von Bron nach Saint-Etienne von Krämpfen geplagt und kam mit dem Hauptfeld als 42. ins Ziel.

Iban Mayo: Der Baske strotzt derzeit nur so vor Selbstvertrauen. Nicht nur, dass er den Gesamtsieg bei Dauphiné Libéré fest im Visier hat – er will bei der Tour de France den fünffachen Tour-Sieger Lance Armstrong entthronen. Kam der letztjährige Rang sechs in der Gesamtwertung auch für ihn überraschend, so sind seine Ambitionen diesmal ebenso eindeutig wie ehrgeizig: Mayo will die Tour gewinnen. Und die Form für einen Generalangriff auf das gelbe Trikot scheint zu stimmen.

Joseba Beloki: Weiter Aufregung um den Kapitän von Brioches la Boulangère : Beloki widersprach Meldungen, wonach er bei der Tour nicht starten würde. Trotz seiner Probleme mit Asthma und dem französischen Recht, dass ihm die Einnahme von entsprechenden Medikamenten nicht erlaubt, sieht er seine Tour-Teilnahme nicht gefährdet. In seinem derzeitigen Zustand allerdings kann er die Favoriten wohl seinerseits nicht gefährden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)