Judith Arndt spurtet beim Bundesliga-Auftakt in Berlin auf Rang zwei

19.04.2003  |  Beim traditionellen Auftakt der „FIAT-Radbundesliga für Frauen“ am Karfreitag in Berlin-Kreuzberg hat NÜRNBERGER-Fahrerin Judith Arndt den zweiten Platz belegt. Die amtierende Deutsche Meisterin aus dem Frauenprofiteam der Nürnberger Versicherungsgruppe unterlag im Spurt einer dreiköpfigen Spitzengruppe nach 74 Kilometern der Frankfurterin Sandra Düster vom Team Red Bull. Dritte wurde Christina Becker, die ebenfalls für das Red Bull-Team in die Pedale tritt.

Das erfolgreiche Trio hatte sich acht Runden vor dem Ziel auf dem zwei Kilometer langen Kopfsteinpflaster-Parcours in Berlin-Kreuzberg vom Peloton abgesetzt und fuhr mit einem Vorsprung von rund einer halben Minute über die Ziellinie an der Bergmannstraße. Das Ergebnis der NÜRNBERGERinnen rundete Kerstin Scheitle ab, die den Spurt des Hauptfeldes vor ihrer Teamkollegin Trixi Worrack gewann und Platz vier belegte.

Vorjahressiegerin Hanka Kupfernagel musste indes den Start bei ihrem Lieblingsrennen in Berlin, das sie schon sieben Mal gewinnen konnte, absagen. Die Olympia-Zweite muss seit Mittwoch wegen einer Grippe auf jedes Training verzichten und fällt auch für die weiteren Rennen in den nächsten Tagen aus. „Ich habe gerade die Nachwirkungen einer Zahnoperation vom 1. April bewältigt und war guten Mutes, bei einem meiner Lieblingsrennen wieder gut auszusehen. Ich weiß, dass ich damit viele Fans in Berlin enttäusche, aber es ging einfach nicht“, sagte die Fahrerin des einzigen deutschen Profiteams.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)