Start zur Mittelmeer-Rundfahrt - Entscheidung am letzten Tag

13.02.2003  |  Imperia/ITA - Voller Zuversicht startet das Team COAST heute zur ersten Etappe der Mittelmeer-Rundfahrt, die über 125,5 Kilometer rund um Arma di Taggia führen wird. „Vor uns liegen Tage mit anspruchsvollen Rennen, bei denen endlich richtig Rad gefahren wird“, freut sich Alain Gallopin, der sportliche Leiter. „Die Mittelmeer-Rundfahrt verspricht immer Spannung bis zum Schluß, denn die Entscheidung fällt oft erst am letzten Tag.“ Acht Fahrer schickt das Team COAST an den Start, darunter neben dem Schweizer Alex Zülle die Sprinter Steffen Radochla (GER) und Fabrizio Guidi (ITA) sowie Zeitfahrspezialist Thomas Liese (GER).

Obwohl alle Fahrer schon Rennkilometer in den Beinen haben, dient auch die Mittelmeer-Rundfahrt einem weiteren, frühen Abtasten der Kräfte. Während die Sprinter Gelegenheit bekommen, sich als Mannschaft einzuspielen, peilt Alex Zülle einen Platz unter den Top ten in der Gesamtwertung an. „Voraussetzung dafür wird am Ende der dritten Etappe ein Platz ganz vorne sein.“ Dort nämlich erwartet die Fahrer die gefürchtete Bergankunft auf dem Mont Faron bei Toulon.

Entschieden aber wird die Rundfahrt in der Regel am letzten Tag mit dem abschließenden Mannschaftszeitfahren über die topographisch anspruchsvolle Strecke von Gememos nach Marseille, die auch über den Poggio führen wird, einem Berg, der den meisten Fahrern vom Frühjahrsklassiker Mailand - San Remo bestens bekannt ist. Da das Team COAST im Mannschaftszeitfahren zu den besten der Welt zu zählen ist, könnte sogar ein erster Platz in der Gesamtwertung herausspringen.
(Team Coast)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)