Radsport-Größe der 1960er Jahre

Trauer um mehrfachen Deutschen Meister: Winfried Bölke ist tot

Foto zu dem Text "Trauer um mehrfachen Deutschen Meister: Winfried Bölke ist tot"
Winfried Bölke | Foto: Hennes Roth

26.01.2021  |  (bdr) - Winfried Bölke, einer der erfolgreichsten Rennfahrer der 1960er Jahre, ist am 26. Januar im Alter von 79 Jahren verstorben.

Der gebürtige Genthiner war zweifacher Deutscher Straßenmeister der Amateure (1962 und 1963), Sieger von Rund um Köln (1963) und WM-Dritter (1963) ehe er zu den Berufsfahrern wechselte. 1965, 1966 und 1967 gewann er die Deutsche Straßenmeisterschaft der Profis, wurde 1967 außerdem Deutscher Meister im Zweier-Mannschaftsfahren auf der Bahn (mit Klemens Großimlinghaus) und Zweiter beim Dortmunder Union-Preis.

1967 und 1968 startete Bölke mit der Deutschen Nationalmannschaft bei der Tour de France und belegte auf der 6. Etappe 1967 den zweiten Platz. Beide Male schied er aber vorzeitig aus. 1973 beendete Bölke seine Karriere.

Seinen Lebensmittelpunkt hatte Bölke in Dortmund, wo er nun auch verstarb.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Rhodes Grand (1.2, GRE)