Ewan gewinnt Shanghai Criterium vor enttäuschender Kulisse

Drei Junioren schaffen den Sprung zu Heizomat - Rad-Net

16.11.2019  |  (rsn) - Linus Rosner, Henri Uhlig und Marten Schomburg werden im kommenden Jahr für das deutsche Continental-Team Heizomat - Rad-Net unterwegs sein. Der von U23-Bundestrainer Ralf Grabsch geführte Rennstall hat das im Jahr 2019 noch in der Junioren-Klasse angesiedelte Trio aufgenommen und bietet ihm in der kommenden Saison eine Heimat, um sich weiterzuentwickeln. Rosner hatte 2019 lange die Junioren-Bundesliga angeführt, bis er durch einen Schambeinbruch gestoppt wurde. Uhlig war schon 2018 in seinem ersten Junioren-Jahr Bundesliga-Gesamtdritter, und Schomburg gilt als hoffnungsvolles Sprint-Talent.

+++

Vor erschreckend wenig Zuschauern hat Caleb Ewan (Lotto Soudal) in Shanghai als Erster den Zielstrich des zweiten von der ASO organisierten Fernost-Kriteriums überquert. Der Australier sprintete vom Hinterrad des Italieners Matteo Trentin (Mitchelton - Scott) der Linie entgegen, die Beiden machten es dann aber ganz offensichtlich mit Absicht eng und sorgten für eine Zielfoto-Entscheidung zugunsten des Australiers. Dritter wurde Steven Kruisjwijk (Jumbo - Visma), der gemeinsam mit Ewan und Trentin sowie Thomas De Gendt (Lotto Soudal) in der letzten vierköpfigen Spitzengruppe gesessen hatte.

Während es der ASO gelingt, beim Saitama Criterium in Japan noch jedes Jahr große Zuschauermengen an die Straßen zu locken, fuhr das Quartett in der 24-Millionen-Metropole Shanghai auf dem Schlusskilometer zwischen Absperrgittern ohne jeden Zuschauer. Erst auf den letzten 100 Metern und nach dem Zielstrich standen einige Menschen - deutlich weniger aber, als etwa bei der Tour of Guangxi oder der Tour of Chongming Island in der Women's WorldTour.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine