Ziel Profivertrag verfehlt

Tschernoster steigt nach Münsterland Giro vom Rad

Foto zu dem Text "Tschernoster steigt nach Münsterland Giro vom Rad"
Jan Tschernoster wird nach dem Münsterland Giro am 3. Oktober seine Karriere beenden. | Foto: Mareike Engelbrecht

24.09.2019  |  (rsn) - Jan Tschernoster wird nach dem Münsterland Giro am 3. Oktober seine Karriere beenden. Das teilte sein Team Heizomat rad-net.de am Mittag mit “Schon vor der Saison war klar, dass 2019 für mich das letzte Jahr auf Kontinental-Niveau sein wird“, erklärte der 23-Jährige.

“Das Ziel war, den Sprung in den Profibereich zu schaffen und wenn das nicht gelingt, den Fokus ganz klar zu Gunsten der beruflichen Ausbildung zu verschieben.“ Wie Tschernoster ankündigte, wird er sich künftig auf dein Studium des Manschinenbaus konzentrieren, will dem Radsport aber erhalten bleiben “Auf welchem Niveau und in welcher Funktion ist aber absolut offen.

Der Bergkamaner fuhr seit 2015 für das rad-net-Team. In seiner erfolgreichsten Saison gewann er 2016 die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga und die Oderrundfahrt. Zudem wurde Tschernoster mit dem Team Deutscher Meister in der Mannschaftsverfolgung und Vize-Meister im Einzelzeitfahren der U23-Klasse. Danach wurde er jedoch immer wieder von teils schweren Verletzungen zurückgeworfen, von denen er sich aber erholte und danach mmit starken Auftritten von sich reden machte, zuletzt am vergangenen Wochenende mit Platz zwei bei der Sauerland-Rundfahrt.

“Ich war dort schon etwas enttäuscht, da es mir sehr viel bedeutet hätte, mich mit einem Sieg von der Rad-Bundesliga zu verabschieden“, sagte Tschernoster dazu. “Trotzdem kann ich denke stolz auf meine Leistung sein. Das Rennen war auch eine Bestätigung, trotz der Entscheidung, am Ende der Saison meine Karriere zu beenden.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine