Belgier verteidigt Führung beim Heimspiel

Evenepoel zeigte auch im Zeitfahren sein Talent

Foto zu dem Text "Evenepoel zeigte auch im Zeitfahren sein Talent"
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

14.06.2019  |  (rsn) - Nach seinem überragend herausgefahrenen Sieg auf der 2. Etappe hat Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) auch im Zeitfahren der Belgien-Rundfahrt eine starke Vorstellung gezeigt. Auf dem 9,2 Kilometer langen Parcours von Grimbergen war der 19-jährige Belgier als Vierter nur drei Sekunden langsamer als sein Landsmann Tim Wellens, der sich in der Zeit von 10:46 Minuten die Etappe sicherte.

“Ich habe einen kleinen Fehler in der ersten Kurve gemacht und dort ein bisschen Zeit eingebüßt. Aber insgesamt bin ich ein gutes Rennen gefahren und kann damit zufrieden sein“, sagte der Juniorenweltmeister, der am Donnerstag seinen ersten Profisieg eingefahren hatte und der seine Führung im Gesamtklassement souverän behauptete. “Ich bin froh, dass ich dieses wunderschöne Trikot mindestens einen weiteren Tag tragen darf. Es macht mich stolz, dass ich die Belgien-Rundfahrt anführe.“

Am Samstag allerdings wird Evenepoel trotz seines recht komfortablen Vorsprungs von 57 Sekunden auf den neuen Gesamtzweiten Wellens alles geben müssen, um seine Spitzenposition zu behaupten. Denn auf der Königsetappe um Seraing herum warten zahlreiche schwere Ardennenanstiege wie die von Lüttich-Bastogne-Lüttich bekannte Redoute.“Der Parcours ist sehr anspruchsvoll und ich weiß nicht, was da alles passieren kann, aber ich bin scharf darauf, es herauszufinden", sagte er dazu.

Dabei kennt Evenepoel die Redoute, da diese 2017 im Programm von La Philippe Gilbert juniors (1.1) stand, das er souverän gewinnen konnte. “Das war ein schöner Sieg, aber am Samstag wird das eine ganz andere Geschichte mit den vielen Hügeln in schneller Abfolge“, sagte Evenepoel, der, sollte er auf der morgigen Ardennenetappe sein Trikot verteidigen können, es wohl auch auf dem flachen Schlussstück nicht mehr hergeben dürfte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)