Pinot gewinnt Tour de l´Ain vor Frank

Christian Koch gewinnt Finale der Baltyk - Karkonosze Tour

26.05.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Baltyk - Karkonosze Tour (2.2) - 5. Etappe
Die 91,4 Kilometer lange Schlussetappe der Baltyk - Karkonosze Tour in Polen ging an den Deutschen Christian Koch vom LKT Team Brandenburg. Er setzte sich im Riesengebirge in Karpacz zwei Sekunden vor dem Ungarn Attila Valter (CCC Development) durch. Tagesdritter wurde der Pole Adam Stachowiak (Voster - ATS). Rang sechs, nur vier Sekunden hinter dem Tagessieger Koch, holte sich mit Fabian Schormair (P&S Metalltechnik) ein weiterer deutscher Fahrer.

Die Gesamtwertung entschied der Pole Kamil Malecki (CCC Development) für sich. Der Ungar Valter komplettierte den Doppelsieg der polnischen Mannschaft mit Rang zwei. Jonas Rutsch (Lotto - Kern Haus) wurde am Ende Achter.

Ergebnis:
1. Christian Koch (LKT Team Brandenburg) 2:52:32
2. Attila Valter (CCC Development) + 0:02
3. Adam Stachowiak (Voster - ATS) s.t.
4. Michal Paluta (CCC Development)
5. Kamil Malecki (CCC Development) + 0:04
...
6. Fabian Schormair (P&S Metalltechnik + 0:04

Gesamtwertung:
1. Kamil Malecki (CCC Development) 12:41:19
2. Attila Valter (CCC Development) + 0:29
3. Adam Stachowiak (Voster - ATS) + 0:30
4. Michal Paluta (CCC Development) + 0:39
5. Leszek Plucinski (Voster - ATS) + 0:51
...
8. Jonas Rutsch (Lotto - Kern Haus) +1:03

________________________________________________________________

Großer Preis Marcel Kint (1.1)
Im Massenspurt entschied der Franzose Bryan Coquard (Vitalconcept - B&B Hotels) den Grote Prijs Marcel Kint, ein 188 Kilometer langes Eintagesrennen von Kortrijk nach Zwevegem, für sich. Er besiegte auf der Zielgeraden seinen Landsmann Nacer Bouhanni (Cofidis). Den dritten Platz belegte der Belgier Alfdan De Decker (Wanty - Gobert). Der Deutsche Alex Krieger belegte den siebten Platz.

Ergebnis:
1. Bryan Coquard (Vital Concept - B&B Hotels) 4:05:23
2. Nacer Bouhanni (Cofidis) s.t.
3. Alfdan De Decker (Wanty - Gobert)
4. Baptiste Planckaert (Wallonie - Bruxelles)
5. Andreas Stokbro (Riwal Readynez)
...
7. Alex Krieger (Leopard)

________________________________________________________________

Tour de l'Ain (2.1), 3. Etappe:
Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) hat zum zweiten Mal nach 2017 die Tour de l’Ain gewonnen. Der 28 Jahre alte Franzose entschied am Sonntag die abschließende 3. Etappe über 118,9 Kilometer vom Parc des Oiseaux (Villars-les-Dombes) zur Bergankunft am Col du Grand Colombier als Solist für sich und verdrängte seinen Landsmann Alexandre Geniez (AG2R) von der Spitze der Gesamtwertung.

Pinot erreichte das Ziel am Ende des 17,6 Kilometer langen Schlussanstiegs mit je 52 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Elie Gesbert (Arkea - Samsic) und den Russen Aleksey Rybalkin (Gazprom - RusVelo). Hinter dem Esten Rein Taaramäe (Total Direct Energie / +0:56) wurde der Schweizer Mathias Frank (AG2R) zeitgleich Fünfter und rückte damit noch auf den zweiten Gesamtrang vor.

Hier setzte sich Pinot mit 1:08 Minuten Vorsprung gegenüber Frank durch. Taaramäe (+1:25) sicherte sich den dritten Platz. Geniez fiel dagegen noch auf den 15. Platz zurück. Der Hürther Nils Politt (Katusha - Alpecin) beendete die dreitägige Rundfahrt auf Rang 18 und wurde von Pinot noch auf den zweiten Platz der Bergwertung verdrängt.

Tageswertung:
1. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) 3:10:40
2. Elie Gesbert (Arkea - Samsic) + 0:52
3. Aleksey Rybalkin (Gazprom - RusVelo) s.t.
4. Rein Taaramäe (Total Direct Energie) + 0:56
5. Mathias Frank (AG2R) s.t.

Gesamtwertung:
1. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) 10:01:10
2. Mathias Frank (AG2R) + 1:08
3. Rein Taaramäe (Total Direct Energie) + 1:25
4. Elie Gesbert (Arkea - Samsic) + 1:38
5. Aleksey Rybalkin (Gazprom - RusVelo) + 1:40
...
18. Nils Politt (Katusha - Alpecin) + 6:35

________________________________________________________________

Tour of Japan (2.1), 8. Etappe:
Chris Harper (Team BridgeLane) hat souverän die Japan-Rundfahrt gewonnen. Der 24-jährige Australier erreichte am Schlusstag auf Rang 24 im geschlossenen Feld das Ziel und setzte sich im Gesamtklassement mit 40 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Benjamin Prades (Team UKYO) durch. Zudem gewann er die Nachwuchswertung und wurde hinter dem Italiener Filipp Zaccanti (Nippo Vini Fantini) Zweiter der Bergwertung.

Die abschließende 8. Etappe ging in Tokio nach 112 Kilometern an den Japaner Kazushige Kuboki (Bridgestone), der damit für den zweiten Tagessieg eines heimischen Fahrers sorgte. Der 29-Jährige bezwang im Massensprint den Italiener Federico Zurlo (Giotti Victoria - Palomar), der die Punktewertung der Tour of Japan für sich entschied. Als bester deutscher Fahrer wurde Per Münsterland vom Team Sauerland Vierzehnter der Tageswertung.

Tageswertung:
1. Kazushige Kuboki (Bridgestone) 2:23:01
2. Federico Zurlo (Giotti Victoria - Palomar) s.t.
3. Orluis Aular (Matrix Powertag)
4. Shiki Kuroeda (Bridgestone)
5. Ryu Suzuki (Utsunomiya Blitzen)

Endstand:
1. Chris Harper (Team BridgeLane) 19:49:57
2. Benjamin Prades (Team UKYO) + 0:40
3. José Vicente Toribio (Matrix Powertag) + 0:51
4. Francisco Mancebo (Matrix Powertag) + 1:02
5. Drew Morey (Terengganu Cycling) + 1:29


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)