Sektor 2 nach Michael Goolaerts benannt

117. Paris-Robaix mit 54,5 Kopfsteinpflaster-Kilometern

Foto zu dem Text "117. Paris-Robaix mit 54,5 Kopfsteinpflaster-Kilometern"
Paris-Roubaix wird in diesem Jahr zum 117. Mal ausgetragen. | Foto: A.S.O./Gruber images

10.04.2019  |  (rsn) - Die am Sonntag anstehende 117. Auflage von Paris-Roubaix führt über insgesamt 54,5 Kilometer Kopfsteinpflaster, das Markenzeichen der “Königin der Klassiker“. Wie die ASO nach einer Streckenbesichtigung von Renndirektor Christian Prudhomme und dem Technischen Direktor Thierry Gouvenou mitteilte, wird der zweite der insgesamt rückwärts gezählten 29 Sektoren, der von Briastre nach Viesly führt, ist nach dem Belgier Michael Goolaerts benannt, der bei der letztjährigen Austragung einen Herzinfarkt erlitt und in einem Krankenhaus in Lille verstarb.

Paris Roubaix wird auch in diesem Jahr über die traditionelle Strecke führen. Nach dem Start in Compiegne östlich der französischen Hauptstadt geht es in Richtung Osten, ehe nach 97,5 Kilometern die erste der 29 Passagen über Kopfsteinpflaster wartet. Die entscheidende Phase des Rennens beginnt wieder im Wald von Arenberg bei Rennkilometer 164,5, zugleich der erste von insgesamt drei Sektoren des höchsten Schwierigkeitsgrades.

Die anderen beiden der mit fünf Sternen ausgezeichneten Sektoren sind Mons-en-Pévèle (Sektor 11) und Carrefour de l'Arbre (Sektor 4). Der mit 3,7 Kilometern längste Sektor von Hornaing nach Wandignies ist mit vier Sternen gekennzeichnet. Der letzte Sektor in Roubaix ist mit seinen 300 Metern über das berühmte Pavé zugleich der kürzeste. Danach geht es in das berühmte Velodrome, wo nach 257 Kilometern der Nachfolger von Vorjahressieger Peter Sagan (Bora - hansgrohe) feststehen wird.

Die 29 Sektoren des 117. Paris-Roubaix:
29: Troisvilles - Inchy (km 97.5 - 0.9 km) **
28: Briastre - Viesly (km 108.5 - 3 km) ****
27: Viesly - Quiévy (km 101.5 - 1.8 km) ***
26: Quiévy - Saint-Python (km 116 - 3.7 km) ****
25: Saint-Python (km 118.5 - 1.5 km) **
24: Vertain - Saint-Martin-sur-Écaillon (km 127.5 - 2.3 km) ***
23: Verchain-Maugré - Quérénaing (km 136.5 - 1.6 km) ***
22: Quérénaing - Maing (km 140.5 - 2.5 km) ***
21: Maing - Monchaux-sur-Ecaillon (km 142.5 - 1.6 km) ***
20: Haveluy - Wallers (km 156.5 - 2.5 km) ****
19: Trouée d'Arenberg (km 164.5 - 2.3 km) *****
18: Wallers - Hélesmes (km 170 - 1.6 km) ***
17: Hornaing - Wandignies (km 179 - 3.7 km) ****
16: Warlaing - Brillon (km 185 - 2.4 km) ***
15: Tilloy - Sars-et-Rosières (km 188.5 - 2.4 km) ****
14: Beuvry to Orchies (km 194 - 1.4 km) ***
13: Orchies (km 199 - 1.7 km) ***
12: Auchy - Bersée (km 206.5 - 2.7 km) ****
11: Mons-en-Pévèle (km 212 - 3 km) *****
10: Mérignies - Avelin (km 215.5 - 0.7 km) **
9: Pont-Thibault - Ennevelin (km 220 - 1.4 km) ***
8: Templeuve - L'Épinette (km 224 - 0.2 km) *
8: Templeuve - Moulin-de-Vertain (km 225 - 0.5 km) **
7: Cysoing - Bourghelles (km 232 - 1.3 km) ***
6: Bourghelles - Wannehain (km 234.5 - 1.1 km) ***
5: Camphin-en-Pévèle (km 239.5 - 1.8 km) ****
4: Carrefour de l'Arbre (km 242.5 - 2.1 km) *****
3: Gruson (km 244 - 1.1 km) **
2: Willems - Hem (km 251 - 1.4 km) ***
1: Roubaix (km 256 - 0.3 km) *

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)