Katalonien, Settimana Coppi e Bartali

Vorschau auf die Rennen des Tages / 28. März

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 28. März"
Kann Thomas De Gendt (2.v.r.) heute ein weiteres Mal sein Weißes Trikot verteidigen? | Foto: Cor Vos

28.03.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Katalonien-Rundfahrt (2.UWT), 4. Etappe, 150km
Auch auf der 4. Etappe der Rundfahrt sind viele Höhenmeter zu bewältigen. Auf den 150 Kilometern von Llanars nach La Molina müssen insgesamt drei Bergwertungen der 1. Kategorie und eine der Ehrenkategorie gemeistert werden. Eingeläutet wird die rennentscheidende Phase mit dem Port de la Creueta (HC), der nach 92 Kilometern überquert wird. Nach einer längeren Abfahrt wartet der Anstieg nach La Molina (1. Kat.). Danach folgt eine weitere Abfahrt, ehe es nochmals hinauf nach La Molina geht, wo in knapp 1700 Metern der Tagessieger gekürt wird. Die Schlusssteigung ist zwar zwölf Kilometer lang, im Schnitt aber nur 4,4 Prozent steil. Dennoch gibt es Rampen von bis zu 15 Prozent, die sich für eine Attacke eignen.

Zur Sonderseite mit Startliste:

 

Settimana Coppi e Bartali (2.HC), 2. Etappe, 140 Kilometer
Auch bei der Settimana Coppi e Bartali warten heute einige Anstieg. Fünf Bergwertungen werden auf den 140 Kilometern zwischen Riccione und Sogliano al Rubicone abgenommen. Entscheidend wird der Monte Tiffe sein, der im Finale drei Mal zu befahren ist, das letzte Mal keine neun Kilometer vor dem Ziel. Mit seinen fünf Kilometern ist der Anstieg nicht sonderlich lang, aber dafür mit bis zu 16 Prozent recht steil. Eine letzte Möglichkeit zur Attacke bietet sich schließlich auf den letzten 300 Metern, wenn in Sogliano al Rubicone nochmals eine kurze, 17 Prozent steile Rampe gemeistert werden muss, wo im Vorjahr Bauke Mollema seinen Sieg herausfuhr.

In Abwesenheit des Niederländers zählen diesmal Diego Rosa (Sky), Brent Bookwalter (Mitchelton - Scott), der wiedergenesene Mikel Landa (Movistar) sowie Ben Hermans (Israel Cycling Academy) zu den Favoriten.

Zur Startliste:


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Kampioenschap van Vlaanderen (1.1, BEL)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)