Niederländer gewinnt GP Denain als Solist

Van der Poel hat Nokere-Sturz bestmöglich verkraftet

24.03.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour-Serie.

GP Denain (1.HC)
Nach seinem schweren Sturz auf der Zielgeraden von Nokere Koerse schien die Frühjahrssaison für Mathieu van der Poel (Corendon - Circus) schon am Mittwoch gelaufen. Doch dass die Sturzverletzungen nicht so schlimm wie befürchtet waren, unterstrich der Niederländer am Sonntag in Frankreich mit seinem Sieg beim GP Denain. Nach 200 Kilometern siegte van der Poel nach einer Attacke 30 Kilometer vor dem Ziel als Solist mit drei Sekunden Vorsprung auf die Verfolger, die vom Franzosen Marc Sarreau (Groupama - FDJ) ins Ziel geführt wurden. Das Podium komplettierte der Belgier Timothy Dupont (Wanty - Gobert).

Endstand:
1. Mathieu van der Poel (Corendon - Circus)
2. Marc Sarreau (Groupama - FDJ) +0:03
3. Timothy Dupont (Wanty - Gobert) s.t.
4. Matteo Moschetti (Trek - Segafredo)
5. Emiel Vermeulen (Natura4ever - Roubaix Lille Metropole)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 74° GP della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)