Sky-Profi engagiert sich bei U19-Team

Knees fördert in seiner Heimat den Radsport-Nachwuchs

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Knees fördert in seiner Heimat den Radsport-Nachwuchs"
Das U19-Team Dr. Joseph Billigmann p/b Christian Knees mit Christian Knees| Foto: RSC Rheinbach

25.03.2019  |  (rsn) – Viele Profis engagieren sich nach Ablauf ihrer Karriere in der Jugendarbeit. Christian Knees tut das nun, obwohl er beim Team Sky noch fest im Rennsattel sitzt. Am Samstagvormittag wurde das von ihm unterstützte U19-Team Dr. Joseph Billigmann p/b Christian Knees in Rheinbach im Erlebnisbad Monte Mare der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der 38-jährige Knees, am Freitag noch in Belgien bei der Bredene Koksijde Classic im Einsatz, ließ es sich nicht nehmen, bei der Präsentation vorbeizuschauen, ehe er zur am Montag beginnenden Katalonien-Rundfahrt weiterreiste. “Ohne die Hilfe anderer wäre ich nicht Profi geworden. Deshalb möchte ich auch jungen Leuten helfen, den Sprung ins Profigeschäft zu schaffen und etwas von dem zurückzugeben, was ich über die Jahre an Förderung erfahren habe“, erläuterte der Rheinbacher gegenüber radsport-news.com seine Beweggründe.

Die Bundesligamannschaft ist das Ergebnis einer Kooperation von Knees` Heimatverein RSC Rheinbach und dem VfR Büttgen. “Zu meiner Zeit in Rheinbach gab es auch schon ein Junioren- und ein U23-Bundesligateam und es war wirklich eine sehr erfolgreiche Zeit für den Verein. Daran wollen wir gerne wieder anknöpfen, und da ist es natürlich eine Ehrensache zu helfen“, meinte der Deutsche Meister von 2010.

Profitieren soll die Mannschaft zunächst vor allem von Knees` Bekanntheitsgrad. “Ich habe versucht, bei der Sponsorensuche zu helfen und werde auch weiterhin dem Team mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch Ausfahrten mit den Junioren sind geplant. Wenn es sich in meinen Rennkalender einbauen lässt, würde ich mich natürlich auch gerne bei dem ein oder anderen Rennen blicken lassen - und warum dann nicht auch im  Auto mitfahren?“, so Knees.

Allerdings wird sich sein Aufgabengebiet bis auf Weiteres nicht auf die Sportliche Leitung erstrecken. “Wir haben ein kompetentes Team, das sich schon jahrelang in der Nachwuchsförderung bewegt. Und ich würde gerne selber noch einige Jahre weiterfahren und habe noch wirklich Lust am Radfahren“, betonte Knees.

Sollte sich das Projekt als erfolgreich erweisen, könnte es auch auf die U23-Klasse ausgedehnt werden. Zunächst einmal will Knees die Messlatte allerdings nicht zu hoch hängen. "Wir hoffen auf einige Top-Ten Ergebnisse", sagte der Förderer und hofft auf mannschaftliche Geschlossenheit. “Das Team soll der Star sein."

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)