Nach knapper Tirreno-Niederlage gegen Roglic

Yates will zurückkommen und sich 2020 das Blaue Trikot holen

Foto zu dem Text "Yates will zurückkommen und sich 2020 das Blaue Trikot holen"
Adam Yates (Mitchelton - Scott) im Zeitfahren von Tirreno-Adriatico | Foto: Cor Vos

20.03.2019  |  (rsn) - Um die Winzigkeit von rund drei Zehntelsekunden musste Adam Yates (Mitchelton - Scott) am letzten Tag von Tirreno - Adriatico sein Blaues Trikot noch an Primoz Roglic (Jumbo - Visma) abgeben. Doch hielt sich der Brite nach dem Rennen nicht lange damit auf, sich über den knappen Abstand im Kampf um den Gesamtsieg zu beklagen.

Vielmehr wiederholte Yates nochmals, dass er nicht damit gerechnet hatte, seinen Vorsprung gegenüber Roglic im Zeitfahren von San Benedetto zu verteidigen. "Ich habe mein Bestes gegeben. Ich habe gestern schon gesagt, dass 25 Sekunden nicht wirklich genug sind. Ich bin ein gutes Zeitfahren gefahren und muss jetzt nochmal draufschauen, aber ich denke die Werte waren gut. Ich habe die Position so lange gehalten, wie ich konnte. Mehr ging nicht“, betonte der 26-Jährige, der in seiner Karriere zum vierten Mal in einem Zeitfahren auf Roglic traf - und jedes Mal war der Slowene schneller, gestern um 26 Sekunden, die sich der ehemalige Skispringer vor allem im zweiten Streckenteil herausarbeitete.

Yates dagegen, dessen Zwillingsbruder Simon vergangene Woche überraschend das Zeitfahren bei Paris-Nizza gewinnen konnte, gab zwar alles, musste auf dem Flachkurs aber seine Grenzen erkennen. "Auf der ganzen Strecke war es dasselbe Gefühl: Leiden. Ich habe ja gestern schon gesagt, dass mir dieses Zeitfahren überhaupt nicht liegt. Ich habe das Beste gegeben und es war nicht gut genug“, sagte er nach den zehn brettebenen Kilometern des Zeitfahrens. "Ich hatte zwar Abstände vom Sportdirektor im Auto. Aber das ändert nicht viel, denn das Zeitfahren ist so kurz, dass man einfach nur Vollgas fährt und aufs Beste hofft“, sagte er.

Viel fehlte nicht zum Besten, dem Gesamtsieg, und angesichts des hauchdünnen Rückstands überraschte es auch nicht, dass Yates das “Unternehmen Blaues Trikot“ im nächsten Jahr wieder angehen will. Aber sicherlich werde ich nächstes Jahr zurückkommen und dann hoffentlich diesen Dreizack gewinnen“, kündigte er an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)