Sturz beim Murcia-Auftakt

Geschke bricht sich bei CCC-Debüt den Ellenbogen

Foto zu dem Text "Geschke bricht sich bei CCC-Debüt den Ellenbogen"
Simon Geschke (CCC Team) auf der 1. Etappe der Murcia-Rundfahrt | Foto: Cor Vos

15.02.2019  |  (rsn) - Unglücklicher hätte Simon Geschkes Debüt für sein neues CCC Team nicht verlaufen können. Nach einem Sturz im Finale der 1. Etappe der 39. Murcia-Rundfahrt kam der Freiburger zwar noch ins Ziel. Doch wie sich bei Untersuchungen im Krankenhaus herausstellte, hatte sich Geschke dabei den rechten Ellenbogen gebrochen.

Wie sein Team am Abend mitteilte, muss sich der 32-Jährige einer Operation unterziehen müssen, kann aber bei planmäßigen Heilungsverlauf aber schon in einer Woche mit dem Training beginnen können.

"Ich bin auf den letzten zehn Kilometern der Etappe in einem Kreisverkehr in gestürzt. Der Fahrer vor mir ging bei ziemlich hohem Tempo zu Boden, so dass ich nicht mehr um ihn herum kam“, sagte Geschke, der auf Rang 84 der Tageswertung geführt wurde. “Ich habe sofort gemerkt, dass etwas mit meinem Ellenbogen nicht in Ordnung war und die Röntgenaufnahme haben das bestätigt. Natürlich bin ich sehr enttäuscht. Ich war in guter Verfassung und ich bereit für das Frühjahr. Ich hätte mir auf jeden Fall einen besseren Start in mein erstes Rennen mit dem CCC Team vorstellen können."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)