Heute kurz gemeldet

Manfredi aus künstlichem Koma aufgewacht

Foto zu dem Text "Manfredi aus künstlichem Koma aufgewacht"
Samuele Manfredi | Foto: Cor Vos

15.01.2019  |  (rsn) - Samuele Manfredi ist aus seinem künstlichen Koma erwacht, in das er nach seinem Trainingsunfall vom 10. Dezember versetzt worden war. Das bestätigte sein Team Groupama - FDJ am Dienstag. "Wir haben ihnen eine gute Nachricht mitzuteilen. Samuele Manfredi […] ist am Montag aufgewacht. Er befindet sich nicht mehr in einem lebensbedrohlichen Zustand, wird aber jetzt einen langsamen Erholungsprozess beginnen“, hieß es von Seiten der französischen Equipe, die den 18-jährigen Italiener zur Saison 2019 für das Nachwuchsteam verpflichtet hatte. Manfredi war bei einer Trainingsausfahrt in Ligurien von einem Auto erfasst worden und hatte sich dabei massive Kopfverletzungen zugezogen. Im Krankenhaus war er von den Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden. Manfredi gilt als eines der größten italienischen Talente. Er gewann 2018 die Juniorenaustragung von Gent-Wevelgem und wurde Zweiter bei Paris-Roubaix. Zudem gewann er bei den Bahn-Europameisterschaften der Junioren die Goldmedaille in der Einerverfolgung.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Winston Salem Cycling Classic (1.1, USA)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)