Bora-Routinier im Interview

Burghardt auch 2019 wieder Helfer für Sagan

Foto zu dem Text "Burghardt auch 2019 wieder Helfer für Sagan"
Marcus Burghardt (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

26.12.2018  |  (rsn) - Nach einer ausgesprochen konstanten Saison, in der er fast immer seine Aufgaben mit großer Verlässlichkeit erfüllte, blickt Marcus Burghardt voller Zuversicht auf sein drittes Jahr beim deutschen Team Bora - hansgrohe. Dann wird der 35-jährige Samerberger wieder seine Kapitäne Peter Sagan und Emanuel Buchmann aus dem Wind halten und versuchen, so lange wie möglich an der Seite seiner Teamkollegen zu bleiben.

Im Interview mit Eurosport am Rande des Teamtrainingslagers auf Mallorca blickte Burghardt nochmals auf die Saison 2018 zurück, in der ihm fast alles gelang. “Vom zehnten Platz bei Het Nieuwsblad bis zur WM bin ich eine wahnsinnig konstante Saison gefahren. Einzige Ausnahme war die Flandern-Rundfahrt, das Rennen, auf das ich mich am meisten drauf gefreut habe, da wollte ich richtig gut fahren“, sagte der Routinier, der die Enttäuschung aber locker wegsteckte: “So ist halt der Sport, ein schlechter Tag gehört dazu, den habe ich halt beim falschen Rennen gehabt.“

 

Das Eurosport-Video mit Marcus Burghardt:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • PRUride PH (2.2, PHL)