Fünfter beim letzten Einsatz in Les Herbiers

Chavanel träumt nach dem Karriereende vom eigenen Team

Foto zu dem Text "Chavanel träumt nach dem Karriereende vom eigenen Team"
Sylvain Chavanel (Direct Energie) hat nach 19 Jahren seine Karriere beendet. | Foto: Cor Vos

15.10.2018  |  (rsn) - Am Sonntag stieg Sylvain Chavanel (Direct Energie) zum letzten Mal in seiner Karriere auf’s Rad. Beim Chrono des Nations im westfranzösischen Les Herbiers landete der 39-Jährige auf dem fünften Platz und beendete damit eine 19-jährige Laufbahn, in der ihm 45 Siege gelangen. Darunter waren je drei Etappenerfolge bei der Tour de France und bei Paris - Nizza, sechs nationale Titel im Zeitfahren sowie einer im Straßenrennen.

Auch wenn er künftig nicht mehr im Sattel zu sehen sein wird, so will sich Chavanel doch nicht aus dem Radsport verabschieden. Der Franzose träumt davon, eines Tages sein eigenes Radsport-Team leiten zu können, wie er nach seinem letzten Rennen dem TV-Sender France 3 sagte.

"Das ist definitiv etwas, woran ich gedacht habe, aber es ist nicht einfach. Du musst die passenden Leute finden, die daran Teil haben könnten, und dann musst du Leute finden, die bereit sind, das Team zu finanzieren“, sagte der Rekordhalter der Tour de France, der 18 Mal in Folge am Start der Frankreich-Rundfahrt stand und dabei 16 Mal das Ziel in Paris erreichte.

Eilig hat er es mit seiner Entscheidung aber offenbar nicht. Stattdessen will Chavanel sich erst mal überlegen, wie es demnächst für ihn weitergeht. "Ich bin in der glücklichen Situation, mir meine Zukunft aussuchen zu können. Aber nach 19 Jahren, in denen ich mich zu 100 Prozent dem Radsport verschrieben habe, möchte ich ihn nicht komplett hinter mir lassen“, fügte er an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine