Pressekonferenz am Freitag

Sagan und Bora-hansgrohe vor Vertragsverlängerung bis 2021

Foto zu dem Text "Sagan und Bora-hansgrohe vor Vertragsverlängerung bis 2021"
Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) bei einem belgischen Nach-Tour-Kriterium. | Foto: Cor Vos

25.09.2018  |  (rsn) - Peter Sagan wird seinen Vertrag bei Bora-hansgrohe um zwei Jahre bis 2021 verlängern. Das berichtet cyclingnews.com. Das englischsprachige Radsport-Portal hat die Information von verschiedenen anonymen Quellen bestätigt bekommen.

Offiziell bekanntgegeben werden soll die Einigung zwischen dem dreimaligen Weltmeister und dem deutschen WorldTour-Rennstall auf einer Pressekonferenz am Freitag, die schon seit einigen Wochen angekündigt ist. Sagans aktueller Vertrag läuft bis Ende 2019.

radsport-news.com kontaktierte Bora-hansgrohe-Pressesprecher Ralph Scherzer, der zur Meldung von cyclingnews.com keine Aussage machen wollte.

Sowohl Bora als auch hansgrohe haben bereits in den vergangenen Monaten verkündet, dass sie das Team bis mindestens 2021 weiter sponsern werden. "Das Team und unsere Sponsoren wollen ihn natürlich behalten, weil er eine große Strahlkraft über den Radsport hinaus hat", hatte Teamchef Ralph Denk der Deutschen Presse-Agentur in der vergangenen Woche bestätigt, dass Gespräche bereits laufen würden, in denen es "aber nicht in erster Linie um Geld" gehe. Sagans Gehalt bei Denks Team wurde einst auf gut vier Millionen Euro geschätzt.

Die vorzeitige Vertragsverlängerung wäre keine große Überraschung, da Sagan immer wieder betont, wie wohl er sich im Umfeld des Denk-Teams fühle. Und den Raublingern würde es viel Verhandlungsdruck ersparen, der zu befürchten wäre, wenn in der kommenden Saison ein Konkurrenz-Team nach dem anderen um die Gunst des Slowaken buhlen würde.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine