Zwei Monate fuhr U23-Vizeweltmeister kein Rad

Gelingt Kämna nach einem schwarzen Sommer der WM-Auftritt?

Foto zu dem Text "Gelingt Kämna nach einem schwarzen Sommer der WM-Auftritt?"
Lennard Kämna | Foto: Cor Vos

23.09.2018  |  (rsn) - Im Sommer musste Lennard Kämna zwei Monate lang das Rad stehen lassen. Eine Krankheit jagte die andere, weil er seinem jungen Körper wohl zuviel zugemutet hatte. Bei der WM in Innsbruck versucht der 22-Jährige nun da anzuknüpfen, wo er letztes Jahr mit dem Sieg im Mannschaftszeitfahren (mit Sunweb) und Silber im Straßenrennen der U23 aufgehört hatte.

"Ich bin seit zweieinhalb Wochen auf das Zeitfahren fokussiert. Ich hoffe, ich habe am Montag (24.9., d. Red.) gute Beine. Ich mache mir keinen Riesenkopf", sagte er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. 

So genau weiß Kämna selbst nicht, wo er zurzeit steht. Aber der Trend zeigte zuletzt eindeutig aufwärts. Nachdem er im Juni und Juli komplett aussetzte, belegte Kämna bei der Dänemark-Rundfahrt Platz 17 und überzeugte trotz Sturz auch bei der Deutschland Tour, als er beispielsweise auf der Schlussetappe im letzten Anstieg das Hauptfeld für seinen Team-Kapitän Tom Dumoulin zerlegte.

Kämna geht Montag um 16:02,30 Uhr auf die 27,7 Kilometer lange Strecke von der Swarovski Crystal World in Wattens nach Innsbruck. Wie er abschneidet, können Sie im LIVE Ticker von radsport-news.com verfolgen!

.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)