Viviani wie 2017 der Schnellste in Hamburg

Finale der 23. EuroEyes Cyclassics im Video

Foto zu dem Text "Finale der 23. EuroEyes Cyclassics im Video"
Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat bei den 23. Euroeyes Cyclassics (1.UWT) seinen Vorjahressieg wiederholt. | Foto: Cor Vos

19.08.2018  |  (rsn) – Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat bei den 23. EuroEyes Cyclassics (1.UWT) seinen Vorjahressieg wiederholt. Der Italienische Meister setzte sich nach 216 Kilometern in Hamburg in der Mönckebergstraße im Sprint souverän vor dem Franzosen Arnaud Demare (Groupama-FDJ) und dem Norweger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) durch.

Großes Pech hatte der Deutsche Meister Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe), der 1500 Meter vor dem Ziel stürzte und somit nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen konnte. Bester Deutscher war John Degenkolb (Trek-Segafredo) auf Rang vier, Nikias Arndt (Sunweb) wurde Achter. Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe), der im Finale für Ackermann in die Bresche sprang, fuhr als Zehnter über den Zielstrich.


Das Finale der 23. EuroEyees Cyclassics im Eurosport-Video:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine