Arctic Race: Corendon-Circus mit Doppelerfolg

Cross-Stars Toupalik und van der Poel jubeln in Hammerfest

Foto zu dem Text "Cross-Stars Toupalik und van der Poel jubeln in Hammerfest"
Adam Toupalik (Corendon-Circus) hat die 3. Etappe des Arctic Race of Norway gewonnen. | Foto: ARN/ Pauline Ballet

18.08.2018  |  (rsn) - Das belgische Team Corendon-Circus hat beim 6. Arctic Race of Norway (2.HC) einen Doppelerfolg bejubeln können. Den Sieg auf der 3.Etappe über 194 Kilometer von Honningsvåg nach Hammerfest sicherte sich der tschechische Cross-Spezialist Adam Toupalik als Ausreißer zwei Sekunden vor dem heranjagenden Feld, aus dem heraus Cross-Europameister Mathieu van der Poel im Sprint noch Zweiter wurde. Als Dritter in der nördlichsten Stadt Europas verteidigte Sergei Chernetski (Astana) das Gelbe Trikot.

"Auf dem Schlusskilometer habe ich alles gegeben, 50 Meter vor dem Ziel drehte ich mich um und sah das Feld kommen. Erst als ich über den Zielstrich fuhr, habe ich an den Sieg geglaubt"; meinte Toupalik.

Vor der morgigen Schlussetappe baute der Russe Chernetski dank der Zeitbonifikation seine Führung im Gesamtklassement sogar noch aus.Hier liegt der 28-jährige Chernetski nun sieben Sekunden vor dem Norweger Markus Hoelgaard (Joker Icopal), der mit dem gestrigen Etappengewinner Colin Joyce (Rally Cycling / +0:08) die Plätze tauschte. Vierter ist der Schweizer Danilo Wyss (BMC / +0:23), gefolgt von seinem irischen Teamkollegen Nicolas Roche (+0:37).

Die Spitzengruppe um Toupalik hatte sich nach der ersten Bergwertung des Tages formiert. Die neun Ausreißer fuhren sich einen Vorsprung von vier Minuten heraus und nahmen davon noch knapp zwei mit auf die letzten 25 Kilometer. Im Finale attackierte Toupalik mit Robin Carpenter (Rally Cycling) und Johan Le Bon (Vital Concept), und gemeinsam nahm das Trio den letzten, bergaufführenden Kilometer mit einem Vorsprung von 20 Sekunden in Angriff.

Während zunächst Le Bon und dann auch Carpenter von der Favoritengruppe noch gestellt wurden, rettete sich Toupalik mit knappem Vorsprung ins Ziel.

Tageswertung:
1. Adam Toupalik (Corendon-Circus)
2. Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) +0:02
3. Sergei Chernetski (Astana) s.t.
4. Quentin Pacher (Vital Concept)
5. Odd Christian Eiking (Wanty - Groupe Gobert)

Gesamtwertung:
1. Sergei Chernetski (Astana) s.t.
2. Markus Hoelgaard (Joker Icopal) +0:07
3. Colin Joyce (Rally Cycling (+0:08)


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine