Als erster Lette bei der Tour

Skujins wollte den Etappensieg und bekam das Bergtrikot

Von Lukas Kruse

Foto zu dem Text "Skujins wollte den Etappensieg und bekam das Bergtrikot"
Tom Skujins (Trek-Segafredo) trägt als erster Lette das Bergtrikot der Tour de France. | Foto: Cor Vos

11.07.2018  |  (rsn) - Als erster Lette überhaupt wird Toms Skujins auf der morgigen 6. Etappe ein Wertungstrikot der Tour de France tragen, das des besten Kletterers. Skujins hatte sich zusammen mit sechs Begleitern zu Beginn der Etappe absetzen können. Nachdem sich zunächst Routinier Sylvain Chavanel (Direct Energie) die ersten drei Bergwertungen als Solist sichern konnte, schloss Skujins gemeinsam mit Nicolas Edet (Cofidis) und Lilian Calmejane (Direct Energie) zum Franzosen auf, der dem Tempo seiner Begleiter schließlich nicht mehr folgen konnte.

Toms Skujins sah nun seine Chance gekommen, ließ an den beiden verbleibenden Bergpreisen der 3. Kategorie seinen Konkurrenten Calmejane hinter sich, sammelte insgesamt vier Punkte und eroberte so noch das Bergtrikot. Im Ziel verriet der 27-jährige, dass seine Pläne vor der Etappe allerdings andere waren: "Heute wollte ich eigentlich um den Etappensieg fahren, und heraus kam das Bergtrikot. Auch nicht schlecht! Dass Sylvain Chavanel ausgerissen ist, machte auch die Chance unserer Gruppe zunichte. Also habe ich mich dazu entschlossen, das Beste aus der Situation zu machen und um das Bergtrikot zu kämpfen“, sagte der Tour-Debütant.

Bereits bei der Kalifornien-Rundfahrt konnte sich Skujins das Bergtrikot sichern, deshalb wohl überraschte es ihn auch nicht, dass er nun das Gepunktete Trikot des größten Rennens der Welt trägt. "Es fühlt sich großartig an, als erster Lette in einem Wertungstrikot der Tour zu sein. Aber früher oder später musste das doch passieren oder? Es war sicherlich nicht unser Ziel zu Beginn der Tour. Wir kamen hierher, um Bauke Mollema zu unterstützen und John Degenkolb bei den Sprints“, erklärte er.

Teamkollege Degenkolb freute sich nach der Etappe ebenfalls über den Coup und lobte Skujins: "Was für eine super harte, aber tolle Etappe heute mit viel rauf und runter. Toms Skujins hat einen perfekten Job in der Ausreißergruppe gemacht und jetzt werden wir alle ein bisschen das Bergtrikot feiern. Gut gemacht, Kumpel!“, schrieb er bei Twitter.

Bereits auf der morgigen Etappe von Brest zur Mur de Bretagne, könnte Skujins sein Trikot allerdings wieder verlieren. Im Laufe des Rennens warten drei Bergwertungen, zwei der dritten und eine der zweiten Kategorie. Zusätzlich erhält der Sieger der Etappe ebenfalls zwei Bergpunkte. Insgesamt sind also sieben Punkte zu vergeben. Ob Skujins genügend Kraft haben wird, um weitere Punkte zu sammeln, darf man nach dem heutigen harten Tag bezweifeln.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Omloop van de Westhoek (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)