Erneuter Führungswechsel beim Giro der Frauen

Winder holt sich in Omegna den Sieg und das Maglia Rosa

Foto zu dem Text "Winder holt sich in Omegna den Sieg und das Maglia Rosa"
Ruth Winder (Sunweb) | Foto: Cor Vos

10.07.2018  |  (rsn) - Beim Giro d’Italia der Frauen ist das Rosa Trikot innerhalb des Sunweb-Teams weitergereicht worden. Mit ihrem Sieg auf der 5. Etappe über 117,7 Kilometer rund Omegna rückte Ruth Winder vom dritten auf den ersten Platz der Gesamtwertung vor und verdrängte ihre Teamkollegin Leah Kirchman auf Rang zwei.

Dabei ließ die US-Amerikanerin einen Tag nach ihrem 25. Geburtstag im Sprint drei Ausreißerinnen, die sich am einzigen kategorisierten Anstieg des Tages gut 30 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt hatten, ihre Landsfrau Tayler Wiles (Trek-Drops) und der Italienerin Alice Arzuffi (Bizkaia Durango-Euskadi Murias) hinter sich. Kirchman kam im Feld 1:17 Minuten hinter dem Spitzentrio ins Ziel.

Im Gesamtklassement wird die Kanadierin nun 1:18 Minuten hinter Winder geführt, die bereits die vierte Sunweb-Fahrerin im Rosa Trikot ist. Dritte ist mit 1:24 Minuten Rückstand deren Teamkollegen Lucinda Brand. Beste Deutsche ist auf Rang 17 Kathrin Hammes (Trek-Drops/+3:25).

Der Giro Rosa wird am Mittwoch mit der 5. Etappe fortgesetzt, die nach 114,1 Kilometern mit der ersten Bergankunft in Gerola Alta endet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine