Brite führt Dimension-Data-Aufgebot an

Cavendish will bei seiner 12. Tour näher an Merckx´ Rekord heran

Foto zu dem Text "Cavendish will bei seiner 12. Tour näher an Merckx´ Rekord heran"
Mark Cavendish (Dimension Data) steht vor seiner 12. Tour de France. | Foto: Cor Vos

29.06.2018  |  (rsn) - Mark Cavendish will bei der 105. Tour de France den Rückstand zu Eddy Merckx verringern, der in seiner einmaligen Karriere insgesamt 34 Tagessiege bei der Frankreich-Rundfahrt feiern konnte. Ob der Brite seine Marke von bisher 30 Etappenerfolgen wird weiter verbessern können, ist nicht nur wegen der starken Konkurrenz wie Peter Sagan, Marcel Kittel, Fernando Gaviria oder Dylan Groenewegen fraglich.

Der mittlerweile 33 Jahre alte Cavendish blieb 2018 auch aufgrund mehrerer Verletzungen deutlich hinter den Erwartungen zurück und kommt auf erst einen Sieg in dieser Saison. Auch die Generalprobe lief nicht ganz nach Wunsch, denn beim Adriatica Ionica Race reichte es hinter dem überragenden Elia Viviani (Quick-Step Floors) zu nicht mehr als einem zweiten Platz auf der Schlussetappe.

Dennoch zeigte sich Cavendish mit Blick auf seine 12. Tour-Teilnahme optimistisch. "Ich freue mich, Teil eines starken Teams zu sein und will versuchen, näher an den Rekord von Eddy Merckx heranzukommen“, kündigte er an. In den Sprintankünften kann Cavendish wieder auf Reinardt Janse van Rensburg und seinen langjährigen Anfahrer Mark Renshaw vertrauen, der vor seiner zehnten Tour steht.

Im Dimension-Data-Zug wird auch Edvald Boasson Hagen wichtige Aufgaben zu verrichten haben, doch der frisch gebackene Norwegische Zeitfahrmeister gilt - auf ganz unterschiedlichem Terrain - auch als Kandidat auf einen Etappensieg, wie er ihm im vergangenen Jahr in Salon-de-Provence gelungen war, als er sich gegen Nikias Arndt (Sunweb) durchsetzte. Diesmal hat sich der 31-jährige Boasson Hagen vor allem den neunten Abschnitt herausgepickt. "Die Roubaix-Etappe ist was für einen Klassikerspezialisten wie Edvald“, sagte Teamchef Rolf Aldag. Aber auch die 6. Etappe mit Ziel an der Mur de Bretagne könnte dem Allrounder liegen.

Vornehmlich auf bergigem Terrain werden dagegen Serge Pauwels und Tom Jelte Slagter ihre Chancen suchen. Der 34-jährige Belgier landete in den vergangenen drei Jahren zweimal unter den besten 20, der Neuzugang aus den Niederlanden wird bei seinem Tour Debüt auf Etappenjagd gehen. Helferaufgaben vor allem auf flachem Terrain werden der Belgier Julien Vermote und der Südafrikaner Jay Thomson.

Nicht berücksichtigt wurde dagegen der Brite Steven Cummings. Der 37-Jährige, der für Dimension Data 2015 und 2016 jeweils einen Tour-Etappensieg holte, stieg zuletzt beim Critérium du Dauphiné vorzeitig aus und verzichtete gestern als Titelverteidiger auch auf einen Start bei den Britischen Zeitfahrmeisterschaften.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)