Nationale Zeitfahrmeisterschaften

Campenaerts holt seinen zweiten Meistertitel

Foto zu dem Text "Campenaerts holt seinen zweiten Meistertitel"
Victor Campenaerts (Lotto Soudal, Mi.) hat die Belgischen Zeitfahrmeisterschaften gewonnen. | Foto: Cor Vos

21.06.2018  |  (rsn) - Europameister Victor Campenaerts (Lotto Soudal) hat bei den Belgischen Zeitfahrmeisterschaftn seinen zweiten Titel nach 2016 geholt. Über 43 Kilometer rund um Anzegem setzte sich der 26-Jährige mit drei Sekunden Vorsprung knapp vor seinem Teamkollegen Thomas De Gendt durch. Das Podium komplettierte Titelverteidiger Yves Lapaert (Quick-Step Floors), der 28 Sekunden Rückstand aufwies.

+++

Bei den Ukrainischen Meisterschaften hat sich Andrei Grivko (Astana) den Titel im Zeitfahren gesichert. Auf dem 40 Kilometer langen Kurs in Bohuslav verwies er Mykhaylo Kononenko und Oleksandr Golovash (Sharjah Team) auf die Plätze und sicherte sich seinen zweiten Titel nach 2012. Damals hatte Grivko auch den Titel im Straßenrennen gewonnen.

+++

In Schweden gelang Tobias Ludvigsson (Groupama-FDJ) die Titelverteidigung. Auf den 47 Kilometern rund um Torekov konnte er Staffan Arvidsson und Hannes Bergström Frisk (Memil – CCN Pro Cycling) jeweils fast zwei Minuten abnehmen und souverän seinen zweiten nationalen Titelgewinn in Folge feiern.

+++

Auch in Slowenien schlug ein Wiederholungstäter zu. Jan Tratnik (CCC Sprandi) entschied das Zeitfahren deutlich vor Tadej Pogacar und Izidor Penko (Ljubljana Gusto Xaurum) für sich. In Abwesenheit von Primoz Roglic holte sich der 28-jährige Tratnik den zweiten Titel nach 2015.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine