Heute kurz gemeldet

U23-Giro: Thijssen jubelte zu früh, Kessler Siebter in Frankreich

Foto zu dem Text "U23-Giro: Thijssen jubelte zu früh, Kessler Siebter in Frankreich"
Gerben Thijssen (Lotto Soudal U23) | Foto: Cor Vos

09.06.2018  |  (rsn) - Auf der 1. Etappe des Giro d`Italia der U23 hat sich Gerben Thijssen (Lotto Soudal U23) zu früh gefreut. Der Belgier riss kurz vor dem Ziel in Forli siegessicher bereits die Arme hoch, wurde dann aber noch auf den letzten Metern vom Italiener Giovanni Lonardi übersprintet. Die Führung in der Gesamtwertung übernahm der Belgier Jasper Philipsen (Axeon Hagens Berman).

+++

Das Team Roompot muss weiterhin - gegebenenfalls bis zum Ende des Jahres - auf Taco van der Hoorn verzichten. Der Niederländer leitet nach wie vor an den Folgen einer schweren Gehirnerschütterung, die er sich im Winter bei einem Sturz zugezogen hatte. "Ich hoffe, dass ich dieses Jahr noch fahren kann, es wird aber schwer", schrieb van der Hoorn auf der Teamhomepage. Aktuell könne er etwa eine halbe Stunde auf dem Rennrad trainieren", so der 24-Jährige, der 2017 mit zahlreichen Spitzenplatzierungen und dem Sieg beim Eintagesrennen Schaal Sels (1.1) auf sich aufmerksam gemacht hatte.

+++

Robert Kessler (Lotto-Kern Haus) ist in Frankreich auf der 2. Etappe der Ronde de l`Oise (2.2)  auf den siebten Platz gesprintet. Den Sieg sicherte sich der Franzose Damien Touze (Auber 93). Spitzenreiter bleibt der NorwegerHenrik Evensen (Joker), der den Auftakt für sich entschieden hatte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine